Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erneuter Trip in den Nordosten

DORTMUND Wie wichtig Friederike Lütz für das Team ist, beschreibt Thomas Happe immer wieder: „Mit ihr“, so der BVB-Coach, „sind wir taktisch viel variabler, haben offensiv ganz andere Möglichkeiten und sind in der Deckung stabiler.“

von Von Thomas Rellmann

, 15.02.2008
Erneuter Trip in den Nordosten

Durchgebissen: Friederike Lütz (M.)

Klingt nach glänzender Perspektive für die kommenden Wochen. Aber Happe bremst. „Wir mussten feststellen, dass Fredde noch nicht so weit ist wie erhofft.“ Die 19-Jährige feierte zwar beim 27:22 gegen Verfolger Halle-Neustadt vor einer Woche ihr Comeback, mehr als Kurzeinsätze darf aber in den nächsten Wochen niemand von der Linkshänderin erwarten. „Sie hat noch Schmerzen beim Sprung, kann also nicht richtig werfen und in der Abwehr fehlt die Koordination bei schnellen Bewegungen“, umschreibt Happe die Symptome. „Immerhin ist die Muskulatur wieder aufgebaut.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden