Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klare Signale

DORTMUND Nach Spielschluss saßen sie wie begossene Pudel auf der Bank. Das Remis gegen einen Abstiegsaspiranten hatte die, die es verursacht hatten, selbst geschockt. Zumindest fanden die Spielerinnen noch den Weg, sich beim treuen Teil des Publikums zu bedanken. Und gerade die Anhänger, die Sympathisanten haben eine Hoffnung: Dass die Truppe in der neuen Saison zusammenbleibt.

von Von Thomas Rellmann

, 24.02.2008

Kim Abdoelhafiezkhan, Liebling der Fans, stellt klar: „Ich würde sehr gerne hier bleiben.“ Abteilungs-Vize Andreas Heiermann hatte angekündigt, nahezu alle aktuellen Kadermitglieder halten zu wollen. Jetzt kommen aus der Truppe die ersten positiven Signale. Neben Abdoelhafiezkhan haben etwa Manuela Fiedel, Miranda Robben und Zuzana Porvaznikova deutliche Bereitschaft signalisiert – die Rückkehr in die 1. Liga vorausgesetzt. Unterschrieben ist aber noch nichts.

Klärung steht aus

Keinen neuen Stand gibt es in der Trainerfrage. Zwar steht mit Dieter Trippen der neue Coach längst fest. Doch noch immer steht die Klärung der Vertragssituation des scheidenden Thomas Happe aus. Am Ende wird es wohl um eine Abfindung gehen, nächster Verhandlungstermin ist der 6. März. Immerhin: Die Befürchtungen, dass einige Spielerinnen ihren Verbleib nach der aufsehenerregenden Trennung von Happe in Frage stellen, bewahrheiten sich offenbar nicht.