Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spriestersbach will sich nicht beeindrucken lassen

DORTMUND Turbulente Tage liegen hinter Borussias Handball-Frauen. Erst die 20:24-Niederlage in Travemünde, der sportliche Tiefpunkt einer ansonsten nahezu einwandfreien Saison. Dann die Gewissheit, dass Trainer Thomas Happe in der kommenden Saison wohl nicht mehr an der Bande stehen wird.

von Von Thomas Rellmann

, 08.02.2008
Spriestersbach will sich nicht beeindrucken lassen

Svenja Spriestersbach (r.) war beste BVB-Schützin der Normalsaison (122 Treffer).

Ausgerechnet jetzt liegt das zweite Duell gegen einen direkten Verfolger in diesem Jahr an. Im Januar hielt sich der BVB den SVG Celle mit einem klaren 29:20 vom Leib. Mittlerweile ist der SV Union Halle-Neustadt der hartnäckigste Rivale. Am Samstag (19 Uhr) taucht das Team aus Sachsen-Anhalt in Wellinghofen zum Top-Duell auf.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden