Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Allrounder wechselt nun doch zu Huddersfield Town

Erik Durm

Erik Durm verlässt den BVB und wechselt zu Huddersfield Town. Im zweiten Anlauf geht der Wechsel des Allrounders über die Bühne. Die Dortmunder setzen den Umbau des Kaders fort.

Dortmund

von Florian Groeger

, 13.07.2018
BVB-Allrounder wechselt nun doch zu Huddersfield Town

Erik Durm wagt den Neustart in der Premier League. © Huddersfield Town

Damit endet eine Liaison, die mit einem märchenhaften Aufstieg begonnen hatte. Durm war im Sommer 2012 von der U23 des FSV Mainz zum BVB gekommen und spielte dort zunächst ebenfalls in der Reservemannschaft. Im Sommer 2013 zog Jürgen Klopp Durm zu den Profis hoch und funktionierte ihn vom Stürmer zum Defensiallrounder um.

Positive Entwicklung

Durms positive Entwicklung gipfelte in der WM-Teilnahme 2014. Zwar kam der Rheinland-Pfälzer in Brasilien nicht zum Einsatz, erlebte durch den Titelgewinn aber unvergessliche Momente.

Anschließend bekam Durm Karriere allerdings einen Knick - bedingt durch zahlreiche Verletzungen. Immer wieder musste der heute 26-Jährige gesundheitliche Rückschläge verkraften.

Durch den Medizincheck gefallen

Im Sommer 2017 wollte Durm schließlich einen Neustart beim VfB Stuttgart probieren - fiel dort aufgrund von Hüftproblemen allerdings durch den Medizincheck. Es folgte eine Operation, im Winter zog sich Durm dann kurz vor Beginn der Rückrunde einen Außenbandriss zu - und kam in den kommenden Monaten nicht mehr auf die Beine.

BVB-Allrounder wechselt nun doch zu Huddersfield Town

Beim Trainingsauftakt am vergangenen Montag trug Durm letztmals das gelbe Trikot. © Kirchner/Inderlied


Der Wechsel zu Huddersfield Town scheiterte vor zwei Wochen zunächst an unterschiedlichen finanziellen Vorstellungen. Daraufhin trainierte Durm zunächst wieder in Dortmund, fehlte aber in den vergangenen Tagen beim Training - offiziell war er „leicht angeschlagen“. Im Hintergrund wurde allerdings der Wechsel im zweiten Anlauf klar gemacht.

Ein-Jahres-Vertrag mit Option

Durm, der in England einen Ein-Jahres-Vertrag mit Option unterschrieben hat, verlässt den BVB nach 96 Pflichtspielen für einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag. Bei Huddersfield Town trifft er auf den deutschen Trainer David Wagner, unter dem er in seiner Anfangszeit beim BVB in der U23 in der 3. Liga gespielt hatte.

„Wir bedanken uns bei Erik Durm für sein Engagement beim BVB, vor allem wünschen wir ihm nach langer verletzungsbedingter Auszeit alles Gute für seinen sportlichen Neuanfang auf der Insel“, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.