Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Förderer holten sich ihr Geld zurück

DORTMUND Kontakte pflegen – und dabei Geschäfte machen. Diese Möglichkeit bietet Borussia Dortmund seinen Sponsoren wie kein anderer Fußball-Bundesligist. Am Mittwoch hatte BVB-Vermarkter Sportfive zur Sponsoren-Messe eingeladen.

von Von Constantin Blaß

, 07.02.2008
BVB-Förderer holten sich ihr Geld zurück

Torsten Wehnert von der Firma Dewalt präsentierte auf der Sponsoren-Messe Werkzeuge von Dewalt.

Rund 60 Partner der Schwarzgelben präsentierten sich und ihre Produkte in ungewöhnlicher Atmosphäre: im Signal Iduna Park. „An Spieltagen laden die Firmen meist Stammkunden ein, um Beziehungen zu pflegen“, erklärt Stefan Heidfeld, Sportfive-Teamleiter in Dortmund. Der Kontakt unter den Sponsoren selbst komme dabei aber meist zu kurz. „Die Messe bietet unseren Partnern die Möglichkeit, Geschäfte auch untereinander zu machen.“

Torsten Wehnert ist begeistert. „Wir stellen im größten Stadion Deutschlands neue Produkte vor. Für uns ist das ein Glücksfall“, sagt der Verkaufsleiter des Werkzeug-Spezialisten „Dewalt“. Wie hoch diesmal der Umsatz gewesen ist, wollte er nicht verraten. Nur soviel: „Es war ein lohnenswertes Geschäft. Wir haben bei der Sponsoren-Messe die Weichen fürs weitere Kalenderjahr gestellt.“

Für Stefan Heidfeld ist das Erfolgsrezept der Messe im Stadion kein Geheimnis: „Wir bieten unseren Partnern die Chance, in den BVB investiertes Geld wieder zurückzuholen.“ Vom kleinen Ingenieur-Büro bis zu den Champion Partnern – „wir konnten eine große Bandbreite bieten.“

Doch nicht nur die Aussteller, sondern auch die Besucher, die von den Firmen eingeladen wurden, waren zufrieden. Fast 2500 Interessierte schauten im neu gestalteten VIP-Bereich „Borussia Park“ vorbei, informierten sich oder begaben sich mit Fußballlegende Aki Schmidt auf Stadionführung.

Lesen Sie jetzt