Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB: Hyballa mit Punkt zufrieden

DORTMUND A-Junioren-Bundesliga: VfL Bochum - Borussia Dortmund 2:2 (1:0) – „Die Jungs haben zwei Mal einen Rückstand weggesteckt, sich allesamt vorbildlich reingekniet. Das war in Ordnung“, gab sich BVB-Trainer Peter Hyballa nach dem Desaster vom Vorsonntag gegen Bielefeld und vor dem Hintergrund der angespannten Personalsituation mit der Punkteteilung beim Nachbarn zufrieden.

von Von Peter Ludewig

, 17.02.2008
BVB: Hyballa mit Punkt zufrieden

Kaum zufrieden: Peter Hyballa

Dabei hinterließ die schnelle Bochumer Führung erst einmal ihre Spuren. Verunsicherung machte sich breit. Doch das Team kämpfte sich in der Folgezeit mehr und mehr ins Spiel zurück.

 Nach dem Seitenwechsel war die leichte Überlegenheit der Hausherren wie weggeblasen. Schwarzgelb dominierte das Geschehen und kam folgerichtig durch ein Abstauber-Tor von Marco Schneider zum Ausgleich.

Auch vom zweiten Bochumer Treffer eine Viertelstunde vor Ende ließ sich der BVB nun nicht mehr irritieren. Eine Freistoß-Hereingabe von David Vrzogic verwertete Marcel Kandziora per Kopf zum verdienten 2:2.

Und wären die sich bietenden Chancen konsequent genutzt worden, allein drei Mal scheiterte Raphael Lorenz in aussichtsreicher Position, hätte es auch noch zu einem „Dreier“ langen können. Hyballa: „Auf dieser Leistung lässt sich für die kommenden Wochen weiter aufbauen.“

BVB: Mellwig - Blacha, Koch, Maier, Kandziora - Stratakis (46. Lipki), Vrzogic, Arslan (30. Lorenz) - Treude, Ferati, Schneider. Tore: 1:0 (16.), 1:1 Schneider (63.), 2:1 (75.), 2:2 Kandziora (82.).

Lesen Sie jetzt