Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sancho fällt negativ auf

BVB-Youngster mit ereignisreicher Länderspielpause

Dortmund BVB-Youngster Jadon Sancho flog während der Länderspielpause aus dem Kader der englischen U19. Sportdirektor Zorc kündigte daraufhin ein Gespräch mit dem frisch gebackenen 18-Jährigen an.

BVB-Youngster mit ereignisreicher Länderspielpause

Redebedarf: BVB-Trainer Peter Stöger (2.v.l.) und Sportdirektor Michael Zorc werden mit Jadon Sancho (l.) über „professionelles Verhalten“ sprechen. Foto: imago

Seit vergangenem Sonntag ist Jadon Sancho 18 Jahre alt. Der junge Engländer, der einzige Spieler im BVB Kader, der in diesem Jahrtausend geboren worden ist, darf sich seit dem Wochenende also zumindest erwachsen fühlen. Immerhin. Bis Mittwochmittag war BVB-Sportdirektor Michael Zorc noch nicht dazu gekommen, Sancho persönlich - von Mann zu Mann, wenn man so will - zum 18. Geburtstag zu gratulieren.

Erstaunliches und ernüchterndes 0:2

Am Dienstagabend hatte der Flügelflitzer noch 69 Minuten für die englische U19 in der EM-Qualifikation gegen Mazedonien auf dem Platz verbracht. Am Ende stand ein ziemlich erstaunliches und ernüchterndes 0:2 aus Sicht der Engländer. Erst im Laufe des gestrigen Nachmittags kehrte Sancho nach Dortmund zurück.

Reus-Einsatz gegen Bayern unwahrscheinlich

Stöger sieht Fortschritte bei Yarmolenko und Kagawa

DORTMUND Vier Tage noch bis zum Bundesliga-Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. Vier Tage noch für Marco Reus, sich nach überstandenen muskulären Problemen spielfit zu melden. BVB-Trainer Peter Stöger ist skeptisch.mehr...

Zorc wird die Sache mit den persönlichen Glückwünschen natürlich so schnell wie möglich nachholen. Doch es wird nicht nur Schulterklopfer für den BVB-Youngster geben. Denn Sancho fiel während der Länderspielpause nicht nur durch seine Volljährigkeit, sondern auch durch eine Disziplinlosigkeit auf.

Zu spät bei der Mannschaftsbesprechung

Zusammen mit Phil Foden, seinem Nationalmannschaftskollegen und ehemaligem Mannschaftskameraden bei Manchester City, flog er am vergangenen Samstag aus dem englischen U19-Kader gegen Lettland (3:0). Der Grund: Die beiden Nachwuchsspieler erschienen zu spät zur Mannschaftsbesprechung von Trainer Paul Simpson, der umgehend reagierte - und sowohl Sancho als auch Foden aus dem Aufgebot für das Lettland-Spiel strich.

Reus und Toprak absolvieren Laufeinheit

Yarmolenko steht vor Rückkehr ins BVB-Training

DORTMUND Der BVB nimmt nach dem freien Wochenende die Vorbereitung auf das Spitzenspiel beim FC Bayern München auf. Neben den zuletzt geschonten  Schmelzer und Schürrle zeigen sich auch drei unerwartete Spieler auf dem Rasen.mehr...

Zorc möchte die Sache nicht höher hängen als nötig, kündigt aber trotzdem ein Gespräch mit Sancho an: „Wir werden darüber reden“, sagt er gegenüber dieser Redaktion. „Bei allem Talent gehört auch immer absolut professionelles Auftreten dazu. Das müssen die Jungs lernen. Und es gehört auch zu unseren Aufgaben, ihnen das beizubringen.“

hzMaximilian Philipp im Exklusiv-Interview

BVB-Neuzugang spricht über Halt in schweren Zeiten

DORTMUND Drei Monate muss Maximilian Philipp wegen einer Knieverletzung pausieren. Jetzt ist der Sommer-Neuzugang wieder fit und spricht im großen Exklusiv-Interview über die schwere Zeit und seine Ziele mit dem BVB.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Vor dem richtungsweisenden Spiel gegen Leverkusen wirft Peter Stöger Kapitän Marcel Schmelzer aus dem Kader - und behält Recht. Bleibt die Frage, wie es weitergeht am nächsten Spieltag und nach der Saison.mehr...

DORTMUND Trotz der Extrembelastung der vergangenen Wochen nimmt der BVB II in der Endphase der Saison noch einmal richtig Fahrt auf. Nach dem 2:1 beim Wuppertaler SV ist Dortmunds U23 seit sechs Spielen ungeschlagen und verbesserten sich auf Tabellenplatz drei.mehr...

Frust bei BVB-Anhängern sitzt tief

Dortmunder Fans gehen auf Distanz zur Mannschaft

DORTMUND Wie tief Frust, Enttäuschung und auch Wut bei den Fans von Borussia Dortmund nach dieser Achterbahn-Saison und vor allem dem Derby-Desaster sitzen, demonstrieren die schwarzgelben Anhänger vor und nach dem Spiel gegen Bayer Leverkusen. Die Botschaft kam an.mehr...

DORTMUND Bei Borussia Dortmund überzeugen auf der linken Seite zwei neue Gesichter: Der 18-jährige Jadon Sancho mit seiner Torpremiere und doppelter Vorbereitung sowie der defensiv wie offensiv inspirierte Manuel Akanji.mehr...

DORTMUND Vor der Partie prangerte ein Banner vor der Südtribüne fehlenden Mut, Willen und Leidenschaft der BVB-Mannschaft an. Die Schwarzgelben bewiesen gegen Leverkusen das Gegenteil. Aus einer bärenstarken Elf ragte der 18-jährige Jadon Sancho noch heraus.mehr...

Furioser BVB-Auftritt gegen Leverkusen

Beeindruckendes 4:0 gegen Bayer - Stöger setzt Zeichen

DORTMUND Borussia Dortmund liefert mit dem furiosen 4:0 (1:0) gegen Bayer Leverkusen ein eindrucksvolles Statement im Kampf um die direkte Qualifikation zur Champions League ab. Trainer Peter Stöger setzt ein personelles Zeichen - auch darf sich nach der bitteren Derbypleite vor einer Woche als Sieger fühlen.mehr...