Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Böses Erwachen

DORTMUND Am Tag danach wollte Thomas Doll (41) nicht offen sprechen. „Scheiß-Morgen“, raunzte Borussia Dortmunds Trainer am Montag um 11.15 Uhr. Und hastete nach rekordverdächtig kurzer Auslaufeinheit vorbei an einer Handvoll Journalisten.

von Von Sascha Fligge

, 11.02.2008
Böses Erwachen

Am letzten Spieltag wird nicht nur Jürgen Klopp (l.) BVB-"Außenminister" Dede kräftig drücken.

Lesen Sie jetzt