Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Schusstechnik verfallen

DORTMUND Acht Minuten waren am Samstag zwischen Cottbus und Dortmund gespielt, da erhielt BVB-Stürmer Mladen Petric (27) den Kevin-Kuranyi-Gedächtnispreis. Er traf. Er jubelte. Er zog sein Trikot aus. Er sah Gelb. Nur gesperrt wurde Petric im Gegensatz zu seinem Schalker Kollegen nicht. Es war im 18. Spiel der erste farbige Karton für den Kroaten.

von Von Sascha Fligge

, 17.02.2008
Der Schusstechnik verfallen

Auch Energies Abwehrspieler Igor Mitreski konnte Mladen Petric nicht stoppen.

Einer mit Vorgeschichte: Noch in den Katakomben des Stadions hatte sich Petric, der „nur aus einem Gefühl heraus zwei Trikots übereinander“ trug, beim Schiedsrichter-Assistenten erkundigt, was denn geschehe, wenn er sich im Falle eines Torjubels von einem Shirt trennen, aber keine Haut zeigen würde. Petric: „Er hat mir geantwortet: ‚Sie bekommen auf jeden Fall Gelb.‘“ Gesagt, getan. „Ein wenig mehr Humor hätte ich dem Unparteiischen-Gespann schon zugetraut“, meinte der Stürmer: „Immerhin hat der Linienrichter mich angegrinst...“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden