Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Magdeburger Stürmer Kullmann will zum BVB

DORTMUND Immer deutlicher lassen die Spieler-Gespräche, die Borussia Dortmunds Nachwuchs-Koordinator Edwin Boekamp in der Vorbereitungsphase zur kommenden Regionalliga-Saison führt, positive Ergebnisse erkennen.

Magdeburger Stürmer Kullmann will zum BVB

Will zum BVB wechseln: Christopher Kullmann

„Wir befinden uns auf einem sehr guten Weg. Nur ist noch nichts unterschrieben“, sagt Boekamp, der gleich noch einen neuen Angreifer präsentierte. Christopher Kullmann, 21-jähriger Offensivspieler vom 1. FC Magdeburg, will sich dem BVB anschließen. Kullmann traf in zwei Regionalliga-Jahren sechs Mal für die Magdeburger.

Etwas anders gestaltet sich die Situation beim bosnischen U-21-Nationalspieler Denis Omerbegovic, der lange zögerte, das BVB-Angebot anzunehmen. Gestern setzte sich schließlich die bessere Einsicht durch.

Omerbegovic bleibt Borusse

„Denis will am Donnerstag einen neuen Ein-Jahres-Vertrag unterschreiben“, sagt Boekamp. Wesentlich schneller und unkomplizierter verliefen Boekamps Gespräche mit Michael Oscislawski.

Beide Seiten einigten sich schnell, in den nächsten Tagen soll der neue Zweijahresvertrag unterschrieben werden. Offen bleiben zunächst zwei Fragen. Wer wird als neuer Torwart und Höttecke-Ersatz verpflichtet, und wer folgt Edwin Boekamp auf der Position als BVB-Nachwuchskoordinator?

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Borussia Dortmund ist im Jahr 2018 noch ungeschlagen - das passt allerdings nicht zur aktuellen Stimmungslage. Der Fußball der Rückrunde genügt den hohen Dortmunder Anspüchen nur bedingt. Darüber diskutieren wir in der 84. Folge des BVB-Podcasts.mehr...

DORTMUND Borussia Dortmund droht wegen der Vergehen einiger "Fans" beim Auswärtsspiel gegen Atalanta Bergamo eine harte Strafe durch die UEFA.mehr...

DORTMUND Borussia Dortmund hat einen guten Lauf bei den Ergebnissen, doch vom stilprägenden BVB-Fußball ist kaum noch etwas zu erkennen. Der Trainer übt Kritik an seiner Mannschaft. Wann sind Lösungen zu sehen? Jürgen Koers kommentiert.mehr...

DORTMUND Pünktlich zur entscheidenden Saisonphase gibt es neue Personaloptionen für BVB-Trainer Peter Stöger. Jadon Sancho und Maximilian Philipp brennen auf ihre Rückkehr - das stellen sie beim Training am Freitag unter Beweis. mehr...

DORTMUND Drei Punkte gewonnen, aber mit dem schwer verletzten Michael Eberwein und Rot-Sünder Massimo Ornatelli zwei eminent wichtige Spieler verloren. Der BVB II geht mit gemischten Gefühlen in das nächste spielfreie Wochenende. mehr...

DORTMUND Bergamo in den Knochen, Augsburg vor der Brust, Salzburg im Hinterkopf. Es geht Schlag auf Schlag bei Borussia Dortmund. Mittendrin: Peter Stöger. Der BVB-Trainer eilt von Erfolg zu Erfolg - die Spielweise lässt aber weiterhin zu wünschen übrig.mehr...