Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Freitag in Aachen

Muskelfaserriss setzt BVB II-Spieler Treude außer Gefecht

DORTMUND Im Training ist es passiert. Tim Treude musste humpelnd den Rasen verlassen. Treude handelte sich einen Muskelfaserriss in der Gesäßmuskulatur ein und wird pausieren müssen.

Muskelfaserriss setzt BVB II-Spieler Treude außer Gefecht

Tim Treude will zurück ins Team.

„Ich rechne damit, dass Tim in den kommenden zwei bis drei Wochen nicht zur Verfügung steht“, sagt BVB II-Trainer David Wagner. Dortmunds Coach muss jetzt nach einem geeigneten Ersatzmann suchen. „Es ist natürlich schade, dass Tim jetzt ausfällt. Er hat eine gute Vorbereitung gemacht und zwei ordentliche Punktspiele abgeliefert. Aber wir sind personell so aufgestellt, dass wir Alternativen besitzen“, betont Wagner.

Erster Kandidat ist sicherlich Ensar Baykan, der nach überstandener Lebensmittelvergiftung im Spiel gegen Bielefeld erstmals kurz eingesetzt wurde. „Ensar steht mitten im Mannschaftstraining und ist fit“, sagt Wagner. Eine weitere Möglichkeit ist, Sturmspitze Erik Durm auf die Außenbahn zu beordern. Dann könnte Kiyan Soltanpour Durms Platz im Angriffszentrum übernehmen. „Kiyan hat immer wieder bewiesen, dass er auch als Einwechselspieler diesen Part erfolgreich ausfüllen kann‘“, erklärt der BVB II-Coach. Als dritter Kandidat steht noch Marvin Ducksch bereit. Er hat seine Zahnoperation gut überstanden. „Marvin hat aber wegen seiner fiebrigen Infekte drei Wochen lang kein Mannschaftstraining bestritten. Nach seiner Zahnbehandlung sind diese Ursachen beseitigt. Er kann jetzt langsam stärker belastet werden“, berichtet David Wagner. Für das Freitag-Spiel des BVB in Aachen ist Ducksch noch nicht vorgesehen. Aber schon in der Woche darauf soll er wieder ein Kandidat sein. Der Konkurrenzdruck bleibt also hoch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sokratis hat Formtief überwunden

Aktuelle BVB-Devise: Sicherheit geht vor Schönheit

Reggio nell‘Emilia Seit Peter Stöger BVB-Trainer ist, zeigt die Formkurve von Sokratis wieder nach oben. Der Innenverteidiger wird auch heute Abend (21.05 Uhr) bei Atalanto Bergamo in guter Form benötigt. mehr...

Sahin könnte heute Regie führen

BVB geht mit Kampfkraft ins K.o.-Spiel gegen Bergamo

Reggio nell‘Emilia Borussia Dortmund kämpft heute Abend (21.05 Uhr) bei Atalanta Bergamo um den Einzug ins Achtelfinale der Europa League. Zum Erfolg könnte auch ein zuletzt verschmähter Spieler beitragen.mehr...

Stöger sieht BVB als Favoriten

Reus entscheidet selbst über Einsatz gegen Bergamo

Reggio nell'Emilia Der lange Zeit wankende BVB ist zurück in der Erfolgsspur. Das schürt die Hoffnung auf den Einzug in das Achtelfinale der Europa League. Trainer Stöger sieht die Schwarzgelben als Favoriten. Personell gibt es noch einige Fragezeichen. mehr...

Schmelzer steht vor seinem Comeback

BVB reicht gegen Bergamo ein Remis fürs Achtelfinale

DORTMUND Der BVB geht mit Selbstvertrauen in das Rückspiel gegen Atalanta Bergamo. Der Kapitän steht vor seinem Comeback. Geschäftsführer Watzke erwartet die Qualifikation fürs Achtelfinale.mehr...

Viel Verantwortung für Pulisic 

Stöger will dem US-Amerikaner den Druck nehmen

DORTMUND Von den 33 Pflichtspielen, die Borussia Dortmund in dieser Saison bereits absolviert hat, hat Christian Pulisic 28 bestritten. Viele über die volle Distanz, und wenn er mal ausgewechselt wurde, dann oft erst in der Schlussphase. Das hatte Folgen.mehr...

Dortmund Am 26. Februar spielt Borussia Dortmund in der Bundesliga gegen den FC Augsburg. Montagabends. Um 20.30 Uhr. Für das Fernsehen ist die Anstoßzeit ein Segen, für viele Fans ist sie ein Fluch. Der Protest dagegen breitet sich aus.mehr...