Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

BVB-Paukenschlag vor Leverkusen-Spiel

Stöger wirft Kapitän Marcel Schmelzer aus dem Kader

DORTMUND Paukenschlag vor dem wichtigen BVB-Heimspiel gegen Bayer Leverkusen: Kapitän Marcel Schmelzer fliegt für die Partie gegen die Werkself aus der Mannschaft und taucht auch im 18er-Kader nicht auf. Verletzt ist der 30-Jährige nicht. Die Entscheidung fällt aus sportlichen Gründen.

Stöger wirft Kapitän Marcel Schmelzer aus dem Kader

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer wurde für das Spiel gegen Leverkusen von Peter Stöger aus dem Kader geworfen. Foto: Kirchner/Inderlied

„Es war eine rein sportliche Entscheidung des Trainers“, bestätigte Sportdirektor Michael Zorc bei „Sky“. Schmelzer sei in keiner guten Verfassung momentan, „es war nach dem Derby auch klar, dass es personelle Konsequenzen geben muss.“

„Verlange von einem Profi, dass er das so akzeptiert“

Die Entscheidung des Trainers trage er voll mit. „Es war auch eine Entscheidung pro körperlicher Robustheit.“ Schmelzer sei „not amused“ gewesen, so Zorc. „Aber ich verlange von einem Profi, dass er das so akzeptiert.“

Umfrage

Stöger wirft Kapitän Schmelzer aus dem Kader. Die richtige Entscheidung?

4082 abgegebene Stimmen

Trainer Peter Stöger begründete die Personalie mit einer rationellen Entscheidung. „Schmelle ist ein wichtiger Faktor in dieser Mannschaft, aber er hat in den letzten Wochen nicht die Leistung abgerufen - wie einige andere allerdings auch. Für heute haben wir überlegt, was wir brauchen gegen eine schnelle Mannschaft. Das ist Robustheit. Manuel Akanjki bringt das mit. Dann haben wir überlegt, was wir an Optionen auf der Bank brauchen. Jeremy Toljan kann beide Seiten spielen, und so ergibt sich das dann.“

„Den Stellenwert des Derbys nicht verstanden - Versager“

Im Stadion empfing ein Plakat der Fans auf der Südtribüne die Mannschaft, als sie zum Aufwärmen aus der Kabine kam. „Den Stellenwert des Derbys nicht verstanden - Versager“ stand darauf. Deutlicher konnte die Kritik nicht formuliert sein.

WhatsApp-Nachrichten zum BVB

Kostenloser Service rund um Borussia Dortmund

Dortmund Viele Millionen Menschen in Deutschland nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch unsere Nachrichten zum BVB: täglich das Wichtigste rund um Borussia Dortmund frisch auf Ihr Smartphone. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Spannende Spielerporträts, exklusive Interviews und außergewöhnliche Einblicke hinter die schwarzgelben Kulissen: Mit Borussini erwartet die Leser ein Magazin, das speziell auf eine junge Zielgruppe zugeschnitten ist und sie ganz nah an ihren Lieblingsverein bringt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

BVB-Legende de Beer beendet Karriere

Granate Teddy hängt die Handschuhe an den Nagel

DORTMUND Nach 32 Jahren bei Borussia Dortmund nimmt Wolfgang de Beer Abschied. Sportdirektor Michael Zorc schwärmt in den höchsten Tönen, nennt Teddy „eine menschliche Granate“. Ganz geht der 54-Jährige zum Glück nicht.mehr...

BVB-Spur führt nach Frankfurt

Wolf ist ein heißer Kandidat - Delaney wartet ab

DORTMUND Marwin Hitz ist bislang der einzige Neuzugang zur kommenden Saison, den Borussia Dortmund offiziell verkündet hat. Weitere werden und müssen folgen. Die heißeste Spur führt nach Frankfurt.mehr...

DORTMUND Nach Roman Weidenfeller verlässt eine weitere BVB-Legende die große Bühne. Wolfgang de Beer - den alle nur Teddy rufen - beendet nach 32 (!) Jahren seine aktive Karriere bei den Schwarzgelben.mehr...

EPPAN Marco Reus will bei seiner WM-Premiere in Russland eine Hauptrolle spielen. Zudem freut sich Borussia Dortmunds Mittelfelspieler auf die Zusammenarbeit mit Lucien Favre.mehr...

BVB-Spieler verabschieden sich in den Urlaub

Für die sportliche Leitung fängt die Arbeit jetzt richtig an

DORTMUND Mit der Rückkehr aus den USA endet für Borussia Dortmund die turbulenteste Spielzeit seit Jahren. Während sich die meisten Akteure direkt in den Urlaub verabschieden, geht die Arbeit für die sportliche Leitung erst richtig los.mehr...

DORTMUND Passend zum Jubiläum unseres Podcasts hat sich Borussia Dortmund entschieden, endlich offiziell den Namen des neuen Trainers bekannt zu geben. Lucien Favre soll dem BVB eine neue Handschrift geben. Darüber sprechen wir in der 100. Folge.mehr...