Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Warten auf Buckleys Entscheidung

DORTMUND Während der künftige Trainer fürs ZDF die Euro analysiert und ein Kroaten-Duo am Freitag um den Einzug ins Halbfinale kickt, hat Sportdirektor Michael Zorc am ersten Arbeitstag nach seinem USA-Urlaub schon eine Menge zu tun. Die offenen Personalien im Überblick:

Warten auf Buckleys Entscheidung

Delron Buckley hat die Wahl.

  • Delron Buckley: Das Warten geht weiter. Dem Südafrikaner, aktuell auf Länderspielreise, liegt ein Angebot aus Bielefeld vor. Die Arminia und Borussia sind sich in der Ablöse (700 000 €) einig – jetzt liegt es an Buckley und Berater Rob Moore die Offerte zu akzeptieren.
  • Patrick Owomoyela: Der Ex-Bremer wurde gestern sportmedizinisch untersucht. Ergebnis: alles okay. KGaA-Boss Hans-Joachim Watzke bestätigte gestern, dass der Transfer in trockenen Tüchern ist.
  • Martin Amedick/Markus Brzenska: „Fakt ist, dass wir mit sechs Innenverteidigern überdimensioniert sind“, so Watzke und signalisiert Bereitschaft, sofern ein Verein Interesse an einem der beiden anmeldet. „Da müssten dann aber die Spieler auf uns zukommen.“
  • Baustelle Tor: Nach Marcel Hötteckes Kreuzband-OP besteht Handlungsbedarf. „Wir werden was tun“, sagt Watzke. Ein dritter Mann für die Bundesliga bzw. ein Keeper für die Regionalliga muss her.
  • Mittelfeld: Ein Allrounder steht noch auf dem Wunschzettel. Watzke sagt: „Wenn sich etwas Interessantes ergibt, wären die Mittel da. Wir müssen nur aufpassen, dass wir nicht irgendwann 30 Mann im Kader haben.“
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Am 26. Februar spielt Borussia Dortmund in der Bundesliga gegen den FC Augsburg. Montagabends. Um 20.30 Uhr. Für das Fernsehen ist die Anstoßzeit ein Segen, für viele Fans ist sie ein Fluch. Der Protest dagegen breitet sich aus.mehr...

Dortmund/Mönchengladbach. Peter Stöger hatte schon am Sonntagabend in Mönchengladbach das Bedürfnis gehabt, Roman Bürki ein Kompliment zu machen. Seine Mannschaft habe die knappe 1:0-Führung vor allem dank ihres „sehr guten Torhüters über die Zeit gebracht“, gab der BVB-Trainer zu Protokoll. Am Montag legte Stöger nach, sein Schlussmann blieb aber zurückhaltend.mehr...

DORTMUND Schreckmoment beim BVB-Training. Der US-Nationalspieler Christian Pulisic hat die Einheit am Montagmorgen keine 15 Minuten nach Beginn abgebrochen. Nach einem kurzen Gespräch mit Peter Stöger huschte der 19-Jährige in die Kabine. Sein Trainer gab später aber Entwarnung - und sprach nach dem Training über das derzeit größte BVB-Problem.mehr...

Bürki hält den BVB-Sieg fest

Reus an alter Wirkungsstätte mit dem Zauberfuß

MÖNCHENGLADBACH Gladbach ist besser, aber der BVB gewinnt. Im Borussen-Duell machen die Dortmunder Marco Reus und Roman Bürki den Unterschied aus. Die Schwarzgelben in der Einzelkritik.mehr...

VIP-Tickets für BVB-Spiel zu gewinnen

BVB gegen Augsburg in besonderer Atmosphäre erleben

DORTMUND Das zweite reguläre Montagsspiel der Bundesliga-Geschichte – und das erste mit Beteiligung des BVB – steigt am kommenden Montag im Signal Iduna Park, wenn Borussia Dortmund auf den FC Augsburg trifft (20.30 Uhr). Und Sie können mit etwas Glück live dabei sein. In Kooperation mit BVB-Partner „ANSON‘S – Mode für Männer“ verlosen wir 1x2 VIP-Tickets.mehr...