Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wazinski kritisiert Hochnäsigkeit

DORTMUND B-Junioren-Bundesliga: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 2:3 (0:1) – Dem Alleingang des BVB auf dem Weg zum Titelgewinn wurde vorerst Einhalt geboten - zumindest ein bisschen. Im Spitzenspiel gelang dem königsblauen Verfolger gestern Morgen in Brackel die Revanche für die 2:5-Hinspielniederlage. Die Schalker spielten sich dank des verdienten Sieges wieder etwas heran.

von Von Peter Ludewig

, 24.02.2008

Allerdings beträgt der Vorsprung des Teams von Trainer Peter Wazinski immer noch komfortable acht Zähler.„Es ist nichts passiert. Ich hoffe aber, es war ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit“, konnte sich der Borussen-Coach mit der Leistung seiner Schützlinge diesmal überhaupt nicht anfreunden. Für die Darbietung bis zum Halbzeitpfiff attestierte er ihnen mangelnde Einsatzbereitschaft und Hochnäsigkeit.

Bereits in der ersten Minute waren die Gäste in Führung gegangen. Nur wenig später knallte ein Schalker-Distanzschuss an die Querlatte - Schwarzgelb im Glück. Danach allerdings verteilte sich das Geschehen und den Borussen Lasse Sobiech, Mario Götze und Dennis Buschening boten sich noch vor dem Wechsel Ausgleichschancen.

Zur zweiten Hälfte kehrten die Hausherren nicht wie verwandelt, so doch deutlich engagierter auf das Feld zurück. Der BVB dominierte nun den Ablauf, geriet kurioserweise aber nach zwei Alomerovic-Patzern weiter in Rückstand.

Doppelschlag

Die Partie schien beim Stand von 0:3 gelaufen. Doch ein Doppelschlag der eingewechselten Giacomo Serrone und Victor Huschka (64./69.) weckte urplötzlich wieder Hoffnung. Huschka bot sich in der Schlussphase sogar noch zwei Mal die Chance zur Punkteteilung. Wazinski: „Eigentlich wäre das gar nicht verdient gewesen. Insgesamt war das doch eher enttäuschend.

BVB B: Alomerovic - Fischer (55. Serrone), Schenk (41. Grütering), Sobiech, Cenik - Hornschuh, Götze, Silaj (76. Baykan), Stiepermann - Ginczek, Buschening (41. Huschka).

Tore: 0:1 (1.), 0:2 (54.), 0:3 (62.), 1:3 Serrone (65.), 2:3 Huschka (69.).

Lesen Sie jetzt