Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

BVB bastelt am neuen Kader

Wolf hat sich entschieden - Arsenal baggert an Sokratis

DORTMUND Borussia Dortmund bastelt am Kader für die neue Saison. Die ersten Entscheidungen sind gefallen. Ein Shootingstar entscheidet sich für den BVB, der Abwehrchef steht vor dem Absprung.

Wolf hat sich entschieden - Arsenal baggert an Sokratis

Der Test in Los Angeles dürfte das letzte BVB-Spiel von Sokratis (l.) gewesen sein. Foto: dpa

Der Wechsel von Marius Wolf (23) zu Borussia Dortmund steht kurz vor dem Abschluss. Der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt hat sich für einen Wechsel zum BVB entschieden. Die festgeschriebene Ablösesumme beträgt fünf Millionen Euro.

Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf

Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
28.04.2018, Bayern, München: Fußball: Bundesliga, Bayern München - Eintracht Frankfurt, 32. Spieltag in der Allianz Arena. Juan Bernat vom FC Bayern München (l) und Marius Wolf von Eintracht Frankfurt im Zweikampf um den Ball. Foto: Matthias Balk/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
14.04.2018, Nordrhein-Westfalen, Leverkusen: Fußball: Bundesliga, Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt, 30. Spieltag in der BayArena. Frankfurts Torschütze Marco Fabian (M), Marius Wolf (l) und Jetro Willems feiern das Tor zum 1:1. Foto: Federico Gambarini/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.
Die besten Bilder aus der Karriere des Marius Wolf.

Zwar wollte BVB-Sportdirektor Michael Zorc den Wechsel auf Anfrage dieser Redaktion noch nicht offiziell bestätigen, doch Borussia Dortmund hat das Rennen um den frischgebackenen Pokalsieger gewonnen. Das berichtet auch die „Frankfurter Rundschau“.

Keine Basis für eine Vertragsverlängerung

Vor dem Absprung aus Dortmund steht dagegen Sokratis (29). Schon nach dem Saisonabschluss in Hoffenheim hatte Zorc gegenüber dieser Redaktion einen Abschied des griechischen Innenverteidigers angedeutet: „Die Gespräche haben bislang keine Basis für eine Vertragsverlängerung erkennen lassen“, sagte Zorc damals.

Verhandlungen mit Sokratis abgebrochen

Die Zeichen beim BVB-Abwehrchef stehen auf Abschied

DORTMUND In Hoffenheim fehlt Sokratis wegen seiner fünften Gelben Karte, die Bundesliga-Partie gegen Mainz könnte seine letzte im BVB-Trikot gewesen sein. Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung mit dem 30-Jährigen hat der Klub nach Informationen dieser Redaktion abgebrochen.mehr...

Mittlerweile ist das Interesse des FC Arsenal verbrieft. Der „Kicker“ berichtet von einem Angebot in Höhe von 15 Millionen Euro, der BVB soll aber 18 Millionen Euro für Sokratis fordern, der in Dortmund noch ein Jahr Vertrag hat und im Sommer 2013 für rund zehn Millionen Euro von Werder Bremen zum BVB wechselte.

Freie Planstelle in der Abwehr

Durch Sokratis‘ bevorstehenden Abgang wird in der BVB-Defensive eine Planstelle frei. Ein möglicher Kandidat ist laut „Kicker“ Abdou Diallo vom 1. FSV Mainz 05. Der 22 Jahre alte Franzose wechselte im vergangenen Sommer für fünf Millionen Euro aus Monaco nach Mainz und besitzt noch einen Vertrag bis 2022 bei den 05ern. Entsprechend hoch ist die Ablöseforderung: 25 Millionen Euro stehen im Raum.

BVB-Legende de Beer beendet Karriere

Granate Teddy hängt die Handschuhe an den Nagel

DORTMUND Nach 32 Jahren bei Borussia Dortmund nimmt Wolfgang de Beer Abschied. Sportdirektor Michael Zorc schwärmt in den höchsten Tönen, nennt Teddy „eine menschliche Granate“. Ganz geht der 54-Jährige zum Glück nicht.mehr...

Noch teurer als Diallo - und auch deutlich schwieriger realisierbar - dürfte die absolute Wunschlösung des BVB für die Abwehrzentrale werden: Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam. Der 18 Jahre alte Niederländer absolvierte in der vergangenen Saison 33 von 34 Ligaspielen für Ajax, fünf davon als Kapitän. Laut „Kicker“ fordert Ajax mindestens 40 Millionen Euro für sein Toptalent, zudem sollen auch der FC Barcelona sowie der FC Bayern München ihre Fühler nach de Ligt ausgestreckt haben.

Trainerteam nimmt Gestalt an

Neben Kaderverstärkungen bastelt Sportdirektor Zorc auch an einem neuen Trainerteam. Weil Lucien Favre keinen Vertrautenkreis aus Nizza mit nach Dortmund bringt, ist der BVB noch auf der Suche nach einem neuen Co-Trainer. Dieser soll nach Kicker-Informationen Edin Terzic heißen. Auch das wollte Zorc gegenüber dieser Redaktion noch nicht bestätigen.

Der ehemalige Jugendtrainer des BVB arbeitete nach seinem Engagement in Dortmund im Trainerstab von Slaven Bilic, zunächst bei Besiktas Istanbul in der Türkei, dann bei West Ham United in der englischen Premier League. Seit November 2017 ist Terzic ohne Verein.

WhatsApp-Nachrichten zum BVB

Kostenloser Service rund um Borussia Dortmund

Dortmund Viele Millionen Menschen in Deutschland nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch unsere Nachrichten zum BVB: täglich das Wichtigste rund um Borussia Dortmund frisch auf Ihr Smartphone. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Spannende Spielerporträts, exklusive Interviews und außergewöhnliche Einblicke hinter die schwarzgelben Kulissen: Mit Borussini erwartet die Leser ein Magazin, das speziell auf eine junge Zielgruppe zugeschnitten ist und sie ganz nah an ihren Lieblingsverein bringt.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Hannes Wolf zurück bei Borussia Dortmund - beinahe wäre es dazu gekommen. Doch der Deal platzt in letzter Minute. Ein Happy End feiert hingegen die U17. Darüber sprechen wir in der 104. Folge des BVB-Podcasts.mehr...

DORTMUND Der BVB und Hannes Wolf - das hätte eine spektakuläre Rückholaktion werden können. Doch die Verhandlungen sind am Mittwoch gescheitert. Hier gibt es die exklusiven Hintergründe.mehr...

DORTMUND Der BVB hat sich bei der Suche nach einem Ersatz für den zum FC Arsenal wechselnden Sokratis auf den Mainzer Abdou Diallo (22) festgelegt. Eine Einigung ist allerdings noch nicht in Sicht.mehr...

Nuri Sahin ist nur noch Kurzarbeiter

Vertrag bis 2019: Zukunft des BVB-Spielmachers offen

DORTMUND Die BVB-Saison des Nuri Sahin beginnt stark, in der Rückrunde ist der 29-Jährige dann nur noch Kurzarbeiter. Sahins Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2019 - seine Zukunft ist offen.mehr...

DORTMUND/MÜNCHEN Siege gegen den FC Bayern München schmecken besonders gut. Das denken sich auch die U17-Spieler des BVB und beweisen nach dem 3:2 guten Humor. Sie posieren mit der Schale vor dem FCB-Bus und imitieren Franck Ribery. Hier gibt‘s das Video.mehr...

MÜNCHEN Der BVB bringt aus München den Meistertitel mit nach Hause. In Dortmund geht die Party nach dem 3:2 beim FC Bayern richtig los. Ein Spieler sichert sich eine besondere Trophäe.mehr...