Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So lief die Choreografie beim Duell zwischen Schalke und Nürnberg

Schalke 04

Die Fan-Freundschaft zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg ist eine ganz besondere. Die wurde beim Schalker Heimspiel in der Veltins-Arena einmal mehr deutlich.

Gelsenkirchen

, 25.11.2018
So lief die Choreografie beim Duell zwischen Schalke und Nürnberg

Ein seltenes Bild: Die Nordkurve nicht in blauweiß, sondern in schwarzrot. © imago

Schon öfter haben die Fans des FC Schalke 04 ihre Kreativität durch besondere Choreografien dokumentiert. Vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen den 1. FC Nürnberg hatten die Ultras Gelsenkirchen in Zusammenarbeit mit der Nürnberger Fanszene keine Kosten und Mühen gescheut, um eine ganz besondere Choreografie auf die Beine zu stellen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 12. Spieltag: FC Schalke 04 - 1. FC Nürnberg 5:2 (2:1)

24.11.2018
/
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© imago
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© dpa
Bilder des Bundesliga-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg.© dpa

Auf insgesamt 22.240.96 Euro beliefen sich die Choreokosten, wie die Ultras auf ihrer Homepage detailliert darlegten. Finanziert wird das Ganze durch Spenden, wobei die Ultras aus Prinzipien keine Zuwendungen seitens Schalke 04 oder Sponsoring durch Unternehmen annehmen.

„Tradition ist nicht Asche bewahren“

Kurz vor Spielbeginn bot sich dann ein imposantes Bild. In der Nordkurve, wo der harte Kern der Schalke-Fans steht, wurden Fahnen in rot und weiß sowie das Nürnberger Vereinslogo geschwenkt. In der Südkurve, dem Terrain der Gäste-Fans, hielten die Zuschauer blau-weißen Fahnen und Pappen in die Höhe, die das Vereinslogo der Schalker abbildeten. Und auf der Gegengerade vermischten sich die Vereinsfarben blau und weiß sowie rot und schwarz. Auf einem Transparent stand geschrieben: „Tradition ist nicht Asche bewahren, sondern die Weitergabe des Feuers.“

Umfrage

Wie bewerten Sie den Schalker Auftritt gegen Nürnberg?

347 abgegebene Stimmen

Auf einem Flyer, der vor dem Anpfiff verteilt wurde, stand zu lesen: „Wie es sich für gute Freunde gehört, werden wir heute gemeinsam eine besondere Aktion auf die Ränge zaubern. Ihr alle seid Teil der ersten wirklichen Ganzstadion-Choreo in Deutschland. Es gab bereits viele Aktionen auf allen Tribünen, auch bei uns auf Schalke, jedoch wurde stets der Gästeblock ausgelassen“.

Nürnberger Vereinslied wird gespielt

Und noch eine Besonderheit gab es am Samstagabend in der Veltins-Arena. Während des Aufwärmens beider Teams wurde nicht nur das Schalker Vereinslied, sondern auch der Song des 1. FC Nürnberg gespielt: Die Legende lebt.

Schon am Vormittag hatten sich beide Fanlager an der Glückauf-Kampfbahn getroffen, um die Fanfreundschaft friedlich zu feiern, ehe es gemeinsam in Richtung Veltins-Arena ging.

Fazit: Das war ein tolles Zeichen für eine Fan-Freundschaft mit Vorbildcharakter.

Lesen Sie jetzt