Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schalker Fans haben kein Verständnis für Max Meyer

Vorbereitung auf Augsburg läuft

Beim Schalker Training am Dienstagvormittag ist die Suspendierung von Max Meyer unter den rund 300 Fans das Thema. Große Emotionalität löst diese Personalie allerdings nicht aus.

GELSENKIRCHEN

, 01.05.2018
Schalker Fans haben kein Verständnis für Max Meyer

Gute Laune beim Schalke-Training am Dienstag: Domenico Tedesco (r.) und Yevhen Konoplyanka. © imago

Es gab weder Transparente zu sehen noch Unmutsäußerungen zu hören. Das Meinungsspektrum ließ sich schnell auf einen Punkt bringen: Kein Schalke-Anhänger weint Meyer eine Träne nach. Der Verein habe richtig gehandelt, so das Urteil der Trainingskiebitze.

Ein Punkt genügt für die Champions League

Meyer war nicht auf dem Trainingsgelände. Ob und wann er sich verabschieden wird, ist unklar. Schalke dürfte froh sein, wenn dieses Thema keine Schlagzeilen mehr produziert. Denn die ganze Konzentration soll der nächsten Bundesliga-Partie am Samstag (15.30 Uhr) in Augsburg gelten. Schon mit einem Unentschieden wäre die Qualifikation für die Champions League perfekt.

Breel Embolo dürfte in Augsburg noch nicht zum Schalker Kader gehören. Der Stürmer war auch am Dienstag nicht auf dem Platz zu sehen und kuriert weiterhin seine Oberschenkelprobleme aus.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Schlagworte: