Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hängepartie um Fuchs geht weiter

BOCHUM Die Pokerpartie um die Verpflichtung von Christian Fuchs (SV Mattersburg) geht in die nächste Runde.

„Mattersburg hat uns erklärt, dass sie noch einige Tage Zeit benötigen. Dies ist für uns nicht nachvollziehbar, vor allem da Mattersburg unser Angebot als gut befunden hat“, erklärte VfL-Vorstand Ansgar Schwenken. Die vom VfL angebotene Ablösesumme dürfte bei 1 Millionen Euro liegen. Doch lange wollen sich die Bochumer nicht mehr hinhalten lassen. Ansgar Schwenken: „Irgendwann muss dieser Spekulationsprozess von Seiten der Mattersburger auch beendet werden. Wir prüfen auf jeden Fall weitere Alternativen für die Besetzung der linken Seite.“ Einen genauen Zeitrahmen wollte Schwenken zwar nicht vorgeben, doch ist davon auszugehen, dass in der kommenden Woche eine Entscheidung diesbezüglich fallen wird.

Vierter Stürmer

Keine Eile hat der VfL Bochum dagegen, wenn es um die Verpflichtung eines weiteren, vierten Stürmers geht. „Unser Trainer Marcel Koller sichtet augenblicklich mehrere Kandidaten. Wir prüfen genau, welcher Stürmer am besten zu uns passt“, erklärte Schwenken. Ein Kandidat, der ganz oben auf der Liste des VfL Bochum zu finden ist, ist Sinan Kaloglu (27/Bursaspor).

Der VfL Bochum hat zwei Testspiele im Rahmen des Trainingslagers, das vom 7. bis 16. Juli am Walchsee in Österreich stattfindet, abgeschlossen. Am Freitag, 11. Juli, misst sich die Mannschaft von Trainer Marcel Koller mit dem türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul. Die Begegnung wird in Sorgel ausgetragen, voraussichtlicher Anstoß ist um 18.30 Uhr. Am Dienstag, 15. Juli, wartet der rumänische Erstligist CFR Cluij auf die VfLer. Gespielt wird in Kirchdorf, Anstoß ist um 18.30 Uhr.

 Der Austragungsort für die Begegnung gegen Anorthosis Famagusta ist dagegen verlegt worden. Ursprünglich sollte die Begegnung am 5. Juli um 18 Uhr im Lohrheidestadion ausgetragen werden. Neuer Spielort ist jetzt der Sportpark-Süd in Wanne-Eickel, Heimstätte des Verbandsligisten DSC Wanne-Eickel. Die Anstoßzeit bleibt unverändert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dutt-Debüt beim VfL Bochum misslingt

0:1-Niederlage in Heidenheim - Relegationsplatz droht

HEIDENHEIM Das Debüt von Robin Dutt auf der Trainerbank des abstiegsbedrohten VfL Bochum ist missglückt. Nun droht der Absturz auf den Relegationsplatz.mehr...

Dutt freut sich auf Aufgabe in Bochum

Neuer VfL-Trainer: Mehr aufs Sportliche konzentrieren

BOCHUM Nur wenige Tage nach der Entlassung von Trainer Jens Rasiejewski hat der VfL Bochum einen neuen Trainer gefunden. Robin Dutt erhält einen Vertrag bis Juni 2019. Am Montag sprach er über seine neue Aufgabe, den Bochumer Fußball und Unruhen im Verein.mehr...

VfL Bochum verpflichtet Robin Dutt

Trainersuche beim Zweitligisten ist schnell beendet

Bochum Die Trainersuche beim VfL Bochum ist beendet. Am Sonntagabend teilte der Fußball-Zweitligist mit, dass Robin Dutt neuer Chefcoach an der Castroper Straße wird. Am Montag wurder er offiziell vorgestellt.mehr...

VfL Bochum gelingt Befreiungsschlag

Kollektives Aufatmen nach 2:1-Sieg gegen Darmstadt

BOCHUM Große Erleichterung an der Castroper Straße! Nach turbulenten Tagen gewinnt der VfL Bochum das Kellerduell gegen Darmstadt mit 2:1. Interimstrainer Heiko Butscher lobt anschließend sein Team.mehr...

Bochum Chaos beim VfL Bochum! Nach der Entlassung von Christian Hochstätter und Jens Rasiejewski steht der Zweitligist am Scheideweg. Gesucht wird ein neuer Trainer. Ganz nebenbei steigt am Freitag das Kellerduell gegen Darmstadt.mehr...

Hochstätter-Aus beim VfL Bochum

Neben Manager muss auch Trainer Rasiejewski gehen

BOCHUM Nur ein Punkt trennt den VfL Bochum derzeit vom Relegationsplatz in der 2. Bundesliga. In der Rückrunde sind die Bochumer das schlechteste Team und noch ohne Zähler. Jetzt reagierte der Aufsichtsrat - mit drastischen Maßnahmen.mehr...