Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Tödlicher Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup und Ahaus

37-jährige Mutter stirbt auf der A31 - 4 Schwerverletzte

AHAUS/HEEK Furchtbares Unfalldrama auf der A31: Eine 37-jährige Mutter ist Pfingssonntag nach einem Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup/Gronau und Ahaus/Heek gestorben. Ein Mann und drei Kinder wurden schwer verletzt, ein 5-jähriges Kind schwebte in Lebensgefahr.

37-jährige Mutter stirbt auf der A31 - 4 Schwerverletzte

Der VW-Bus hatte sich mehrfach überschlagen. Foto: dpa

Der Unfall ereignete sich am Pfingstsonntag gegen 16.30 Uhr auf der A31 zwischen dem Verkehrsknotenpunkt Gronau/Ochtrup (B54) und Ahaus/Heek. Ein VW-Bus mit zwei Erwachsenen und drei Kindern geriet aus ungeklärter Ursache ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und blieb letztlich auf der Seite liegen.

Die 37-jährige Frau wurde aus dem Auto geschleudert und starb noch am Unfallort. Der Fahrer des VW-Busses wurde schwer verletzt und im Wagen eingeklemmt. Er musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Auch ein 5-jähriges Kind erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

„Ob es sich bei den Personen um eine Familie handelt, können wir noch nicht sagen“, erklärte ein Sprecher der Polizei in Münster am Montagmittag. Nähere Details zum Unfallhergang und zu den beteiligten Personen seien noch nicht bekannt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ahaus Für die Umgestaltung der Verkehrs- und Außenanlagen an der Gesamtschule in Ahaus werden Bäume gefällt. Die Stadt erläutert ihr Vorgehen.mehr...

Ahaus 2000 Fußballfans in Ahaus am Rande des Nervenzusammenbruchs: Die deutsche Fußballnationalmannschaft machte es am Samstag aber auch wirklich spannend beim WM-Vorrundenspiel gegen Schweden.mehr...

Ahaus Die Papiersack GmbH mit 40 Beschäftigten schreibt seit längerer Zeit Verluste. Der vorläufige Insolvenzverwalter Stephan Michels prüft jetzt die Optionen.mehr...

Carsharing geht in Ahaus an den Start

Elektromobilität für alle!

Ahaus Elektro- statt Verbrennungsmotor ist das Motto für drei Carsharing-Autos. Mobilität ist dabei aber nur ein Aspekt. Dem Anbieter geht es vor allem um Daten.mehr...