Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

50.000 Euro für Eintracht Ahaus

Kabinengebäude im Stadtpark wird saniert

Ahaus Eintracht Ahaus erhält 50.000 Euro für die Sanierung des Kabinengebäudes im Stadtpark. Nutzen soll dieses künftig nicht nur der Verein selber.

Kabinengebäude im Stadtpark wird saniert

Rainer Pomberg und Joachim Geerdes (Eintracht Ahaus) nahmen die Spende von Bürgermeisterin Karola Voß und Stiftungsvorstand Jürgen Büngeler (v.l.) entgegen.

Eine Spende von 50.000 Euro hat der SV Eintracht Ahaus von der Sparkassen-Stiftung erhalten. Die soll der Finanzierung der derzeit laufenden Sanierung des Kabinengebäudes im Stadtpark dienen. Diese ist fast abgeschlossen. „Das Ziel ist es, Ende April fertig zu werden“, sagt der zurückgetretene Geschäftsführer Rainer Pomberg, der das Projekt noch bis zum Ende betreut.

Vier Umkleidekabinen mit separaten Duschen entstehen derzeit in dem Gebäude, das Ehrenamtliche des Vereins im Dezember komplett entkernt haben. Auch die Ahauser Schulen sollen die Umkleiden künftig mitnutzen. Die Stadt plant im Stadtpark auch die Investition in eine Leichtathletik-Anlage. „Der Sport ist uns wichtig“, betonte Bürgermeisterin Karola Voß, die auch dem Stiftungsvorstand angehört. „Vieles ist für die Vereine nicht allein zu stemmen, deshalb versuchen wir zu unterstützen“, so Voß.

Gesamtkosten von rund 170.000 Euro

Bei der Spende handelt es sich um einen Zuschuss, die Gesamtfinanzierung muss der Verein sichern. Rainer Pomberg rechnet mit Gesamtkosten von rund 170.000 Euro für den neuen Kabinentrakt. Gedrückt wurden die Baukosten durch die Eigenleistung der Ehrenamtlichen. Und so nahm der kommissarische Geschäftsführer Joachim Geerdes die Gelegenheit wahr, sich nicht nur bei der Sparkassenstiftung zu bedanken, sondern auch bei allen freiwilligen Helfern: „Ohne die wäre es nicht möglich gewesen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sommerkonzert des Feuerwehr-Musikzuges Ottenstein

Heiße Hits für heiße Tage

Ottenstein Dass Blasmusik auch jung und modern sein kann, erfuhren die Besucher des Sommerkonzerts des Feuerwehr-Musikzugs am Pfingstsonntag.mehr...

Tödlicher Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup und Ahaus

37-jährige Mutter stirbt auf der A31 - 4 Schwerverletzte

AHAUS/HEEK Furchtbares Unfalldrama auf der A31: Eine 37-jährige Mutter ist Pfingssonntag nach einem Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup/Gronau und Ahaus/Heek gestorben. Ein Mann und drei Kinder wurden schwer verletzt, ein 5-jähriges Kind schwebte in Lebensgefahr.mehr...

Zwei Menschen sterben bei Familiendrama in Ahaus

Familientragödie mit zwei Toten

Ahaus Ein Familiendrama hat sich am Pfingstsonntag in Ahaus abgespielt. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen.mehr...

Sonderpädagogen von Ahauser Overbergschule abgeordnet

Eltern üben Kritik an Bezirksregierung

Ahaus Vier Sonderpädagogen mit insgesamt zwei vollen Stellen werden von der Overbergschule abgeordnet. Eltern kritisieren die Bezirksregierung.mehr...

Photovoltaikanlage in Ahaus in Brand

Dachbrand schnell gelöscht

Ahaus Mit der Drehleiter musste die Feuerwehr am Freitagnachmittag ins Gewerbegebiet ausrücken. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Betriebs hatte Feuer gefangen.mehr...