Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Casterix-Ferienprogramm startet mit Radtour

CASTROP-RAUXEL Um 7.30 Uhr traf sich das Betreuerteam am Jugendzentrum Trafo. Um 8.30 Uhr kamen die ersten Eltern mit ungeduldigen Kindern. Ab 9 Uhr sollten diese eigentlich erst da sein, und um 10.30 Uhr ging es schließlich endlich los Richtung Haard.

Casterix-Ferienprogramm startet mit Radtour

Das Casterix-Ferienprogramm startete am Trafo mit einer Radtour zum Waldcamp in die Haard.

Am Montagvormittag startete das Casterix-Ferienprogramm für 95 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren unter dem Motto „Vogelfrei und Spaß dabei“. Bis Freitag verbringen sie die ersten Ferientage mit 17 Betreuern im ehemaligen Camp der Falken auf Oer-Erkenschwicker Stadtgebiet. „Ich selbst habe da auch schon Freizeiten verbracht“, erinnerte sich Eva Steininger-Bludau, stellvertretende Bürgermeistern, als sie die Reisenden auf den Weg schickte.

17 Kilometer treten die Kinder in vier Kleingruppen bis zu ihrem Ziel in die Pedale. „Wie schnell fahren wir denn? 30 km/h?“, fragte ein Junge aus der blauen Gruppe in die Runde. „Nein, nur so schnell, dass wir gemütlich ankommen“, beschwichtigte Armin Polfuß aus dem Jugendzentrum Trafo. Zwischen 13.30 Uhr und 14 Uhr wollen die Radler im Haard-Camp eintreffen. „Dann werden erst einmal die Hütten verteilt und belegt“, kündigt Organisatorin Doris Spangenberg an.

Sportangebote und Lagerfeuer

Zwischen fünf und acht Kinder teilen sich eine Unterkunft. Ab 16 Uhr stellt das Betreuerteam den Kindern das Programm der nächsten Tage vor. Sportangebote und ein Lagerfeuer sind zudem für heute geplant. „Ich freue mich vor allem auf den Wald und dass wir dort viele schöne Sachen machen“, überlegt Lennard Balzer (11), der auf seiner Wange noch schwarz-rot-goldene Schminke vom EM-Finale trägt.

Johannes Engel meint mit Seitenblick auf seinen Freund: „Ich geh mal davon aus, dass wir mehr Spaß haben als die Deutschen gestern Abend.“ Dafür werden mit Sicherheit einige Highlights im Programm sorgen: am Mittwoch kommt ein Falkner zu Besuch, am Donnerstag ist Waldolympiade und ein Comedyjongleur kommt zu Besuch. „Wenn dazu noch das Wetter schön bleibt, stimmt alles“, ist sich Doris Spangenberg sicher.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

hzAbikalypse und das Ende der Woche

Unsere Redakteurin kommentiert die Themen im Video

Castrop-Rauxel Der Ärger zwischen dem Ernst-Barlach-Gymnasium und den Einzelhändlern, der Verzicht auf Plastik in der Fastenzeit und der Brand in einer Tiefgarage an der Wasserwerkstraße. Unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

Castrop-Rauxel Der 40-Jährige Florian Pätzold aus Castrop-Rauxel ist Kandidat in der RTL-Sendung „Kopfgeld“. Der erste Teil wurde am Freitagabend ausgestrahlt. Das Schwergewicht des Teams hat es nicht immer leicht, kämpft sich mit Mühe durch die rumänische Wildnis. 50.000 Euro „Kopfgeld“ sind auf ihn ausgesetzt.mehr...

Castrop-Rauxel Nach der Party ist vor der Party. Nachdem die Terrortucken am Karnevalswochenende den Freiluft-Karneval in der Agora und die anschließende Party im Mythos geschmissen haben, gehen die Gedanken schon zur nächsten Veranstaltung: Tanz in den Mai im Mythos.mehr...

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...

Bolzplatz-Streit in Henrichenburg

Neuer Plan für das Bauprojekt Alter Garten

Henrichenburg Die Entscheidung zum Bauprojekt Alter Garten in Henrichenburg naht. Die Grünen haben jetzt einen neuen Plan, der die alte Spielfläche einbezieht. Hat er eine Chance? Auch der Fortbestand der Ampelkoalition ist mit diesem Thema eng verknüpft.mehr...

Lesung im Kaffeehaus

So sexy ist unser Gehirn

Castrop Wir treffen Entscheidungen nicht bewusst. Ob Autokauf oder ein neuer Partner: Das entscheidet unser Unterbewusstsein für uns. Und wir kriegen nicht mal etwas davon mit. Die Castroper Leselust lädt für 1. März zu einer Lesung mit dem Neurologen Dr. Magnus Heier in das Kaffeehaus am Münstertor ein. Er erklärt, warum Partnerplattformen im Internet eigentlich Quatsch sind.mehr...