Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Rettungseinsatz am Simon-Cohen-Platz

Feuerwehr rückte mit Großwagen zu „Tragehilfe“ aus

Castrop Für Aufsehen hat am Mittwochvormittag ein Einsatz von Rettungskräften und Feuerwehrleuten gesorgt. Die Polizei sperrte einen Teil des Simon-Cohen-Platzes, genauer die Straße vom Platz zum EKZ Widumer Platz ab. Der Anlass war speziell.

Feuerwehr rückte mit Großwagen zu „Tragehilfe“ aus

Einsatz des Rettungsdienstes in der Altstadt, Simon-Cohen-Platz / EKZ Widumer Tor Foto: Tobias Weckenbrock

Wenn die Drehleiter im Einsatz ist, mehrere andere Feuerwehrautos und Rettungswagen und Einsatzfahrzeuge der Polizei - dann sorgt das in der belebten Altstadt am Vormittag für Aufsehen.

Genauso war es am Mittwochvormittag gegen 10.45 Uhr am Simon-Cohen-Platz, genau vor dem Eingang zum EKZ Widumer Platz. Dabei ging es nicht um einen Brandeinsatz oder ähnliches - sondern um „Tragehilfe“. So nennt die Feuerwehr das in ihrer Fachsprache.

Person muss aus der Wohnung gebracht werden

Konkret bedeutet das: Eine Person, die vom Rettungsdienst zum Beispiel in ein Krankenhaus zu bringen ist, kann von den Rettungskräften nicht aus der Wohnung gebracht werden - weil sie zu schwer ist, weil das Treppenhaus zu eng ist oder aus ähnlichen Gründen. Hierbei ging es um Übergewicht.

Der Drehleiter-Wagen parkte zunächst erst einmal am Straßenrand und wartete ab, während die Rettungsdienst-Mitarbeiter in einer Wohnung im Obergeschoss des Hauses, in dem die Gaststätte Alt-Castrop ist, ein und aus gingen. Die Feuerwehr forderte einen Drehleiterwagen der Nachbarfeuerwehr in Herne an, der eine spezielle Vorrichtung hat, mit der man Tragen am Ende der Leiter befestigen kann.

Das EKZ war - auch wenn es vom Simon-Cohen-Platz betrachtet zunächst den Anschein hatte - durchgehend geöffnet und über den Umweg über die Münsterstraße oder den Münsterplatz und die Kleine Lönsstraße zu erreichen. Der Einsatz dauert von 9.45 bis etwa 12.30 Uhr.

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Der Internationale Bildungs- und Kulturverein für Frauen (IBKF) wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Ruziye Malkus ist von Anfang an der Motor des Vereins. Wir besuchten sie beim Modelabel Vest.mehr...

Denrodtstraße in Henrichenburg wird saniert

Die Schlaglöcher sollen 2019 verschwinden

Henrichenburg DIe Denrodtstraße in Henrichenburg ist in einem schlechten Zustand. Die CDU will wissen, wann die Straße saniert wird. Der EUV gab am Freitagabend Infos dazu – und beruhigte vor allem mit einer Aussage die Anwohner.mehr...

Fortsetzung am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Woher kommt die Kopfwunde der 26-Jährigen?

Castrop-Rauxel Ein 48-Jähriger soll seine Freundin ins Haus gezerrt und dort stark am Kopf verletzt haben. DIe Frau kann sich wegen ihres Drogenkonsums an nichts erinnern. Das Amtsgericht hat jetzt ein Urteil im Prozess gefällt.mehr...

Ickern Der Weg dorthin hat fast ein ganzes Jahr gedauert. Am Samstag kam das Theaterspektakulum mit nicht weniger als 170 Mitwirkenden zur Aufführung. Am Wegesrand warteten einige Überraschungen.mehr...

Castrop-Rauxel Gute Nachrichten für die Eltern der Kita Regenbogen: Die Stadt übernimmt ab Sommer den Trägeranteil von neun Prozent. Denn die Kita kann das Geld nicht selbst aufbringen und bat sonst die Eltern zur Kasse.mehr...

Ernst Rux wird seit Samstag vermisst

Die Familie sucht nach dem 86-Jährigen

Castrop-Rauxel Seit Samstagmittag gilt Ernst Rux als vermisst. Der 86-Jährige ist vielen Castrop-Rauxelern durch seine zahlreichen Funktionen bei der SG Castrop bekannt. Es gibt wenige Anhaltspunkte zu seinem Verbleiben.mehr...