Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gute Noten für Geburtenklinik des St. Rochus-Hospitals

CASTROP Gute Noten bekam die Geburtsklinik des St. Rochus-Hospitals in einer bundesweiten Vergleichsstudie des „Instituts für Management im Gesundheitsdienst“ aus Augsburg. Patientinnen sollten nach der Entbindung und Entlassung aus dem Krankenhaus einen Fragebogen ausfüllen. Insgesamt 300 Einzelkriterien mussten ausgewertet werden und am Ende stand ein sehr gutes Ergebnis.

/
Prof. Dr. Gerhard Riegl

Im St. Rochus-Hospital geht man mit allen Mitteln gegen gefährliche Keime vor.

„Im Vergleich zu den zehn anderen Kliniken aus dem Ruhrgebiet, die an der Studie teilgenommen haben, haben wir am besten abgeschnitten“, sagt Chefarzt Dr. Michael Glaßmeyer. „Welche die anderen Kliniken sind, können wir aus Datenschutzgrünen nicht verraten“, sagt Prof. Dr. Gerhard Riegl, Leiter der Studie. Von 1900 möglichen Punkten hat das Rochus 1155 erreicht.

Der Bundesdurchschnitt lag bei 1016 Punkten, der Schnitt im Ruhrgebiet nur bei 919. Als besonders positiv werteten die jungen Mütter die Betreuung durch Hebammen, die Aufnahme im Krankenhaus und die Betreuung für stillende Mütter. „Das ist inzwischen unsere Paradedisziplin“, so Glaßmeyer, „da haben wir uns sehr verbessert. So bieten wir zum Beispiel stillenden Müttern spezielles Essen an.“

In manchen Punkten betriebsblind

Doch Kritik es gab auch, war von den Geburtshelfern sogar erwünscht. „Jetzt wissen wir, wo wir uns noch verbessern müssen“, sagt Glaßmeyer. Nur durchschnittlich seien die Resultate im Entlassmanagement und bei der Aufklärung für Kaiserschnittgeburten gewesen. „Viele Kritikpunkte kommen aber aus der Peripherie“, meint Glaßmeyer.

So habe eine Patientin sich beschwert, dass die Cafeteria ab 17.30 Uhr geschlossen sei, und man keine Möglichkeit mehr habe, einen kleinen Snack zu bekommen. „In solchen Punkten ist man halt betriebsblind“, gibt der Chefarzt zu.

„Daraus lernen wir und wollen in Zukunft gefüllte Kühlschränke auf der Wöchnerinnenstation haben.“

Prof. Riegl hat festgestellt, dass sich innerhalb der letzten 15 Jahre die Geburtskliniken generell verbessert hätten, die Ansprüche der Wöchnerinnen aber noch schneller gestiegen sind.

/
Prof. Dr. Gerhard Riegl

Im St. Rochus-Hospital geht man mit allen Mitteln gegen gefährliche Keime vor.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Eigentlich wollte Ingrid Tregel ihren Lebensabend in Dorf Rauxel verbringen. Seit 2011 wohnt die Rentnerin zur Miete am Schophof 4. Eigentlich eine gemütliche Wohnung mit Balkon. Trotzdem wird sie dort wohl wegziehen. Schuld daran ist vor allem die Vermietergesellschaft Altro Mondo. Und damit ist sie nicht alleine.mehr...

hzBaldur von Schirach vor 80 Jahren in Castrop-Rauxel

Bilder früher und heute: Als die Nazis die Castroper Jugend gefügig machten

Bilder früher und heute: Als die Nazis die Castroper Jugend gefügig machten
Top

Castrop. Hunderte Jugendliche lernten hier die menschenverachtende Weltanschauung der Nazis: Vor 80 Jahren weihten die Nationalsozialisten an der Leonhardstraße das Staatsjugendheim der Hitlerjugend ein. Zur Eröffnung kamen nicht nur Tausende Besucher, sondern auch einer von Adolf Hitlers engsten Vertrauten.mehr...

Dorf Rauxel. Bei rund 1000 Kunden von Unitymedia ist am Mittwochmorgen der Internet- und Fernsehanschluss ausgefallen. Ursache war wohl ein Kurzschluss, der zwei sogenannte Fibernodes lahmlegte. Was genau dahinter steckte.mehr...

Castrop-Rauxel Bei einem Unfall an der A42-Ausfahrt ist am frühen Dienstagnachmittag ein 32-jähriger Autofahrer aus Dortmund leicht verletzt worden. Er musste im Krankenhaus behandelt werden, weil ein anderer ihm auffuhr. mehr...

Improtheater-Abend im Parkbad Süd

CasKultur macht Theater auf Basis von Wissens-Fetzen

Castrop-Rauxel „Wir wissen nicht, was uns erwartet.“ So kündigte Ipek Abali, Vorsitzende des Vereins CasKultur, den Blind-Date-Abend am Dienstag im Parkbad Süd an. Neues Konzept, neuer Ort, neuer Tag. Ein Erfolg?mehr...

Castrop-Rauxel Bis zu minus acht Grad meldet der Deutsche Wetterdienst für Castrop-Rauxel in den kommenden Nächten. Das sind schlechte Nachrichten für alle, die schon Blumen gepflanzt haben oder welche kaufen wollen. Wir klären die wichtigsten Fragen.mehr...