Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Prozess um überfallen Drogendealer in Habinghorst

Halbnackter Dealer gab sich wortkarg

Castrop-Rauxel/Dortmund Im Prozess um den mutmaßlichen Raubüberfall in Habinghorst haben am Freitag Polizisten als Zeugen vor dem Dortmunder Landgericht ausgesagt. Die zwei Angeklagten zeigen sich davon unbeeindruckt. Der ältere der beiden Angeklagten widerrief sogar sein Geständnis.

Halbnackter Dealer gab sich wortkarg

Das Amtsgericht in Castrop-Rauxel. Foto: Foto: Tobias Weckenbrock

So schilderten die Beamten, dass sie am besagten Tag auf einen halbnackten Dealer, zusammengesunken auf die Knie, geknebelt und an den Händen mit Panzerband gefesselt gestoßen seien. Das war am 6. September 2017. Zuvor ging ein Notruf in der Leitstelle ein. „Nachbarn hatten gemeldet, dass in Habinghorst in einer Wohnung randaliert werde“, erinnerte sich ein Polizeibeamter (34). Da die Anschrift und der Name des Wohnungsinhabers der Polizei schon einschlägig bekannt gewesen ist, sei man auf Nummer sicher gegangen und mit mehreren Streifenwagen nach Habinghorst gefahren, so der Zeuge.

Tür eingetreten

Vor der Wohnung mit den seltsamen Geräuschen angekommen, habe man schließlich nicht lange gefackelt und die Tür eingetreten. Im Flur der Wohnung habe der Mieter – ein polizeibekannter Dealer – gekauert. „Der Mann war gefesselt und hatte nur eine Tarnhose und Socken an. Obenherum war er völlig nackt“, sagte ein Polizist.Nachdem er von dem Knebel und den Handfesseln befreit worden war, habe der Mann sich sehr wortkarg präsentiert. „Es wurde eisern gemauert“, so der Beamte. „Das Panzertape hätten wir eigentlich auch auf dem Mund kleben lassen können. Weil es kamen einfach keine Informationen.“

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Castrop-Rauxel Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für den kostenlosen Service anmelden.mehr...

Erst nach und nach habe sich heraus kristallisiert, dass der Dealer offenbar von mehreren Personen überfallen worden war. Offenbar hatte es zuvor Streit um ein Geldverleih-Geschäft gegeben. Irgendwann fiel auch der Name eines der Angeklagten. Angeblich sollen dieser und ein Komplize dem Dealer 1000 Euro, eine teure Armbanduhr und eine Wasserpfeife geraubt haben. Die beiden Angeklagten quittierten die Angaben der Polizeibeamten ohne Regung. Der Jüngere (21) schweigt, der Ältere (25) hat sein ursprüngliches Geständnis vor der Polizei inzwischen widerrufen. Der Prozess wird fortgesetzt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop Das Westfälisches Landestheater hatte am Wochenende nicht nur ein Mixtape für die Erwachsenen mit zum Open-Air-Wochenende ins Parkbad Süd mitgebracht. Sondern auch einen Kinder-Klassiker.mehr...

Ickern Tanzen ist ein fester Bestandteil der griechischen Kultur. Schon zum 17. Mal verwandelte sich das Amphitheater der Agora in eine Tanzbühne. Beim Internationalen Tanzfestival zeigten elf Formationen am Samstagnachmittag, wie typische Volkstänze aussehen.mehr...

Castrop Die „Mixtape“-Revue von Tankred Schleinschock bot den Zuschauern eine musikalische und unterhaltsame Reise durch die 80er-Jahre. Und ein knappes Outfit kam auch gut an.mehr...

hzABIkalypse und das Ende der Woche

Abi und die Änderung der Baumschutzsatzung

Castrop-Rauxel Die neue Baumschutzsatzung kommt. Über die gravierenden Veränderungen in der neuen Satzung sind sich aber nicht alle einig. Unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp hat zu diesem Thema eine ganz eindeutige Meinung.mehr...

Castrop-Rauxel Der Altstadtmarkt gibt ein Gastspiel auf dem Marktplatz. Auch der Habinghorster Wochenmarkt muss vorübergehend umziehen. Das Marktplatzpflaster ist repariert, dafür stören Zigarettenstummel, die in den Fugen klemmen.mehr...