Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hilfsorganisationen präsentieren sich

CASTROP Ihre geballte Schlagkraft wollen die Hilfsorganisationen des Kreises am kommenden Samstag, 21. Juni, auf dem Gelände des Adalbert-Stifter-Gymnasiums beweisen. Der achte Tag der Hilfsorganisationen bietet dabei auch Mitmach-Potential.

Hilfsorganisationen präsentieren sich

<p>Landrat Jochen Welt (hinten l.) und Vertreter der beteiligten Organisationen rührten gestern die Werbetrommel für den Tag der Hilfsorganisationen. Witte</p>

Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Malteser-Hilfsdienst, DLRG, Technisches Hilfswerk (THW), das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr (KVK) und die Freiwillige Feuerwehr Castrop-Rauxel laden zum "8. Tag der Hilfsorganisationen" ein erstmals an die Leonhardstraße in der Europastadt ein.

Nachwuchswerbung spielt auch eine Rolle

"Wir wollen dem Bürger erklären, dass er in einer sicheren Stadt lebt", beschreibt Landrat Jochen Welt eines der Ziele der Veranstaltung. Natürlich wollen die ehrenamtlichen Helfer den Tag auch nutzen, um Nachwuchs zu werben. Noch seien Nachwuchssorgen zwar kein Thema im Kreis, sagt Jürgen Schmidt, Chef der Freiwilligen Feuerwehr in Castrop-Rauxel. Dass aber zum Beispiel der ehemals "große Schwung der Freigestellten" von Wehr- oder Ersatzdienst inzwischen ausbleibt, hat Ralf Straßmann vom DRK-Kreisverband registriert. "Wenn ich fünf Freistellungen im Jahr für den gesamten Kreis unterschreibe, ist das schon viel." Dass die Arbeit in Hilfsorganisationen einerseits ein nützlicher Dienst für die Gesellschaft ist und andererseits auch Spaß macht, das wollen die beteiligten Vereine und Verbände am Samstag ab 10 Uhr mit rund 300 Helfern demonstrieren.Höhenretter seilen Verletzte ab

So stellt das THW vor, wie man ein Gerüst auf die Schnelle baut (10.15 und 14 Uhr); das DRK demonstriert den Einsatz der Rettungshundestaffel (10.45 und 13.25 Uhr). Aus 15 Metern seilen die Höhenretter der Bundeswehr Verletzte ab. Das zeigen sie um 11.30 und 14.30 Uhr. Wie die technische Rettung nach einem Verkehrsunfall abläuft, stellt die Feuerwehr um 12 und um 15 Uhr dar. Um 12.30 präsentieren sich zudem die DLRG und um 12.45 Uhr DRK, Malteser und Arbeitersamariterbund (ASB). Der "Tag der Hilfsorganisationen" findet gegen 15.30 Uhr sein Ende.

Neben den aktionsreichen Vorführungen verköstigt das DRK die Besucher mit Gegrilltem und Erbsensuppe. Für die Kinder gibt es eine Spielstraße und eine Hüpfburg. Der ASB stellt mit geschminkten Mimen Unfälle realistisch dar und die DLRG hat für die Kleinen um 11 und um 13 Uhr ein Kasperletheater zu Gast.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Castrop-Rauxel Bis zu minus acht Grad meldet der Deutsche Wetterdienst für Castrop-Rauxel in den kommenden Nächten. Das sind schlechte Nachrichten für alle, die schon Blumen gepflanzt haben oder welche kaufen wollen. Wir klären die wichtigsten Fragen.mehr...

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...

Castrop-Rauxel Die Tat, um die es geht, ereignete sich bereits am 12. Februar. Dabei fahndete die Polizei sogar mit einem Hubschrauber und stoppte so einen Einbrecher. Die Meldung erging aber erst jetzt – auf Nachfrage. Woran liegt das?mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

CASTROP-RAUXEL The Boc’s gibt es seit 2001. Eine lange Zeit für eine Band, die eigentlich keine sein wollte. Wie sie es doch wurde, erklären wir in Teil 17 unserer Serie. Und lauschen in ihrem Probenraum an der Oskarstraße dem Song „P stands for Paddy“.mehr...

Castrop-Rauxel Insgesamt elf Männer und Frauen sollen ab 2019 neu als Jugendschöffen anfangen. Bewerbungen sind bis 20. März möglich. Doch die Wahl hat am Ende der Schöffenwahlaussschuss.mehr...