Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jetzt bewerben

Lensing Hilfswerk: 5000 Euro für lokale Bildungsprojekte

CASTROP-RAUXEL Das Medienhaus Lensing Hilfswerk unterstützt Bildungseinrichtungen in Castrop-Rauxel auch in diesem Jahr wieder mit insgesamt 5000 Euro. Sie haben eine Idee, wo das Geld gut aufgehoben wäre? Hier können Sie Vorschläge machen oder sich mit Ihrer Einrichtung bewerben.

Lensing Hilfswerk: 5000 Euro für lokale Bildungsprojekte

Das Medienhaus Lensing Hilfswerk fördert auch in diesem Jahr wieder Bildungsprojekte in Ihrer Stadt. Im Jahr 2017 wurden drei Projekte ausgezeichnet. Unser Bild zeigt die glücklichen Gewinner in der Willy-Brandt-Gesamtschule nch der Preisverleihung. Foto: Tobias Weckenbrock

Liebe Leserinnen und Leser,

das Medienhaus Lensing Hilfswerk bündelt das soziale Engagement der Ruhr Nachrichten. Seit Jahren unterstützt es Kindergärten und Schulen bei Projektideen, ehrt und fördert das Ehrenamt, berichtet und stärkt lokale Projekte. Zum zweiten Mal unterstützt das Hilfswerk mit der Aktion „Wir helfen in Castrop-Rauxel“ lokale Bildungsprojekte mit 5000 Euro auch in Ihrer Stadt.

Dieses Geld möchten wir mit Ihrer Hilfe bestmöglich einsetzen. Deswegen bitten wir Sie um Vorschläge, welche Schulen, Kindertagesstätten und Kindergärten wir unterstützen sollen.

Vorschläge bis zum 9. Juni einreichen

Ab sofort finden Sie hier ein Formular, mit dem Sie Ihre Bildungseinrichtung mit einem Projekt vorschlagen können. Bitte schicken Sie das ausgefüllte Formular inklusive Freistellungsbescheid bis zum 9. Juni (24 Uhr) ab.

Aus den Vorschlägen bestimmen wir dann die Sieger. Anfang Juli informieren wir die Glücklichen. Wir sind sicher, dass viele Projekte die Unterstützung verdient haben. Lassen Sie uns wissen, wo wir Gutes tun können.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge,

Stephanie Süper für das Medienhaus Lensing Hilfswerk

PS: Bei Fragen mailen Sie uns gerne an: hilfswerk.castrop@mdhl.de.

Schlagen Sie hier lokale Bildungsprojekte vor



Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmunder Witwe verklagte Steinmetz wegen Grabstein

Grab ihres Mannes war Witwe nicht schwarz genug

Dortmund/Castrop-Rauxel Weil einer Witwe aus Dortmund das prunkvolle Grab ihres Mannes in Castrop-Rauxel nicht schwarz genug war, wollte sie ihr Geld zurück und verklagte den Steinmetz.mehr...

Kein Buswartehäuschen an der Bladenhorster Straße

Wer mit der Linie 351 fahren will, steht im Regen

Castrop-Rauxel An der Haltestelle „Sägewerk“ gibt es kein Wartehäuschen mehr. Wer dort auf den Bus wartet, ist Wind und Wetter ausgesetzt. Vorerst wird es auch kein neues dort geben.mehr...

Streit um Lohn am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Die Diskussion endete in einer Schlägerei in der Pizzeria

Castrop-Rauxel Ein 37-Jähriger schuftete in der Altstadt-Pizzeria, sah aber nur unregelmäßig Lohn dafür. Eines Tages eskalierte der Streit um das ausstehende Geld. Der 37-Jährige und der Pizzeria-Inhaber schlugen sich. Am Amtsgericht ging es auch um die Frage, ob dabei ein Besen im Spiel war.mehr...

Vandalismus an der Elisabethschule Obercastrop

Unbekannte zerstören Bänke und das Insektenhotel

Obercastrop Wirklich ärgerlich: Die Pfingstferien haben Unbekannte dazu genutzt, im Schulgarten der Elisabethschule Schaden anzurichten. Sie zerstörten Bänke und sogar das kürzlich errichtete Insektenhotel.mehr...

Familie verklagt Stadt Castrop-Rauxel

Keinen Kita-Platz bekommen: Klage liegt bei Gericht

Ickern Zum ersten Mal ist die Stadt Castrop-Rauxel mit einer Kita-Platz-Klage konfrontiert: Familie Widerek aus Ickern hat keinen Kindergartenplatz für ihren dreijährigen Sohn Leon bekommen. Mithilfe eines Anwalts will sie jetzt ihren Rechtsanspruch auf Betreuung vor Gericht durchkämpfen.mehr...

hzDer Schiedsrichter-Assistent Meik Jahr

Mr. Zuverlässig an der Außenlinie des Fußballplatzes

Castrop-Rauxel Sonntags ordnet sich Meik Jahr als Assistent mit der gelb-orangen Fahne für 90 Minuten oft einem erfahrenen Fußball-Schiedsrichter unter. Es gibt aber auch Wochenenden, an denen der 21-Jährige der Chef ist. In unserer Serie „Die Nummer 2“ erklären wir, was ihm mehr liegt und wovon er wirklich träumt.mehr...