Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Fußball-Kreisliga A: SuS Merklinde

Senking-Team bekommt Börniger Punkte noch gutgeschrieben

Castrop-Rauxel. Unverhofft zu drei Punkten sind die Kreisliga A-Fußballer des SuS Merklinde am Donnerstag gekommen. Sie hatten am vergangenen Sonntag mit 1:2 beim VfB Börnig verloren. Die Partie wurde jetzt aber von Staffelleiter Andreas Pelzing (FC Frohlinde) mit 2:0 zugunsten der Merklinder gewertet worden.

Senking-Team bekommt Börniger Punkte noch gutgeschrieben

-Olaf Senking, Trainer des SuS Merklinde. Foto: Foto:Jens Lukas

Der Grund: In Torwart Christopher Muszynski hatten die Herner Gastgeber einen an diesem Tage nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt.

Martin Broll, der Sportliche Leiter des SuS Merklinde, berichtete am Freitag: „Wir haben das am Spieltag und auch danach gar nicht gewusst, können die Punkte aber sehr gut gebrauchen.“ Denn durch den nachträglichen Sieg am Grünen Tisch wird der SuS von Börnig in der Tabelle nicht überholt, sondern bleibt Sechster. Broll: „Dadurch halten wir noch Kontakt zum Fünften, SV Holsterhausen.“

Der SuS Merklinde (6.) kann mit einem Erfolg am Sonntag, 8. April, beim SV Firtinaspor Herne II (11.) den Anschluss an eine Top-Fünf-Platzierung halten. Die Partie auf dem Sportplatz an der Emscherstraße wird bereits um 13 Uhr angepfiffen. Das Hinspiel gewann der SuS mit 4:2.

Die Chance, das erste Mal seit Oktober wieder die Abstiegszone zu verlassen, haben die Kreisliga A-Fußballer des FC Frohlinde II (15.) am Sonntag, 8. April, im Kellerduell gegen den RSV Holthausen (14.).

Wenn die Partie um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Brandheide angepfiffen wird, wird die Mannschaft von FCF-Trainer Jimmy Thimm alles daran setzen, die drei Punkte daheim zu behalten. Denn nur dann würden die Frohlinder die Gäste aus Herne, die aktuell einen Punkt Vorsprung auf die Thimm-Elf haben, vom ersten Nicht-Abstiegsplatz kegeln. Dementsprechend ambitioniert zeigt sich der Frohlinder Übungsleiter, der die Partie schon als ein „Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt“ bezeichnen würde: „Mit einem Sieg stehen wir erstmals seit einem halben Jahr auf einem Nichtabstiegsplatz und würden näher an RW Türkspor Herne und Wanne 11 II heranrücken.“ Beide Teams haben derzeit fünf Punkte Vorsprung auf die FCF-Reserve. Personell kann Thimm beinahe aus dem Vollen schöpfen – nur Lennox Günther sitzt noch seine Rot-Sperre ab. Das Hinspiel hatten die Frohlinder durch einen späten Holthauser Doppelpack (88./90.) mit 3:4 verloren.

Nach zuletzt vier sieglosen Partien in Folge (mit drei Niederlagen) steckt der SC Arminia Ickern (8.) im Niemandsland der Tabelle fest. Am Sonntag gastiert Arminia Holsterhausen (4.) bei den Ickernern. Im Hinspiel unterlag die Elf des am Saisonende scheidenden Arminen-Trainers Patrick Stich mit 0:2.

In der Recklinghäuser Kreisliga A2 ist die Hoffnung auf den Klassenverbleib beim TuS Henrichenburg (15.) nach dem 2:1-Sieg am Ostermontag gegen den SC Herten (13.) endgültig zurückgekehrt. Am Sonntag wartet allerdings im Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer DTSG Herten eine schwierige Aufgabe auf den TuS (Hinspiel 1:3). Zudem wird TuS-Aktivposten Philipp Engel die nächsten Wochen ausfallen. Er hat sich gegen Herten einen Teil des großen Zehs gebrochen. Von seiner Bänderverletzung zurückgekehrt ist dagegen Fabian Kinsler.

Michael Fischer, Vorsitzender des TuS, ist trotz der schwierigen Aufgabe zuversichtlich: „Wir schaffen das.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Serie „Yesterday“: Habinghorst steigt 1998 in die Bezirksliga auf

Der Weg zum VfB-Klubheim war tagelang blau und weiß

Habinghorst Der 24. Mai 1998 wird wohl ein Tag bleiben, den Spieler, Trainer, Betreuer und Fans des VfB Habinghorst nicht vergessen werden. Damals kehrte der VfB in die Bezirksliga zurück und diese Zeitung berichtete darüber.mehr...

hzDer Schiedsrichter-Assistent Meik Jahr

Mr. Zuverlässig an der Außenlinie des Fußballplatzes

Castrop-Rauxel Sonntags ordnet sich Meik Jahr als Assistent mit der gelb-orangen Fahne für 90 Minuten oft einem erfahrenen Fußball-Schiedsrichter unter. Es gibt aber auch Wochenenden, an denen der 21-Jährige der Chef ist. In unserer Serie „Die Nummer 2“ erklären wir, was ihm mehr liegt und wovon er wirklich träumt.mehr...

Interview mit Torschützenkönig Sebastian Purchla

„Ich bin immer mit Herz und Leidenschaft dabei“

Castrop-Rauxel Der Castrop-Rauxeler Torschützenkönig Sebastian Purchla bestreitet am kommenden Sonntag sein vorerst letztes Fußballspiel. Er will aufhören.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Wacker Obercastrop verteidigt Spitze vor dem Saisonfinale

Castrop-Rauxel Der SV Wacker Obercastrop hat am vorletzten Saisonspieltag die Tabellenspitze in der Fußball-Bezirksliga durch ein 3:0 gegen den FC/JS Hillerheide behalten und kann mit einem Sieg am abschließenden Spieltag den Meister-Titel unter Dach und Fach bringen..mehr...

Castrop-Rauxel Bei der Fußball-WM in Russland will der amtierende Weltmeister wieder Großes erreichen. Die deutsche Nationalmannschaft hat das Ziel Titelverteidigung. Der Titel war auch 2006 das Ziel. Wir erinnern an magische Momente mit dem DFB-Team am und im Hotel Goldschmieding.mehr...