Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Tag der Hanse findet am 5. Mai in Dorsten statt

Altes Handwerk, Rundgänge und vieles mehr in der Altstadt

Dorsten Der neue Hansebund und altes Handwerk – darum geht es beim Tag der Hanse, der am kommenden Samstag (5. Mai) in der Innenstadt über die Bühne geht. Erstmalig sind auch die Mercaden mit im Boot. Und die Wetteraussichten sind bestens.

Altes Handwerk, Rundgänge und vieles mehr in der Altstadt

Der Tag der Hanse findet am kommenden Samstag (5. Mai) statt Foto: Foto: Ralf Pieper

Seit 15 Jahren lädt der Internationale Hansebund seine Mitgliedsstädte ein, lokal mit den Einwohnern im Mai den „Tag der Hanse“ zu feiern.

Dorsten hat den Tag seit einigen Jahren erfolgreich in die Aktionssamstage der Dorstener Interessensgemeinschaft Altstadt (DIA) eingebettet. Am Samstag (5. Mai) laden von 10 bis 15 Uhr zahlreiche Stände rund um die Stadtinfo in der Recklinghäuser Straße ein, sich über den alten und neuen Hansebund und über altes Handwerk zu informieren.

Ein Überblick:

  • Musikalisch-mittelalterliche Untermalung bringt erstmals die historische Tanzgruppe„Firlitanz“ aus Soest.
  • Stündlich startet ab 10 Uhr an der Stadtinfo ein 45-minütiger „Schnupper-Hanserundgang“ mit den Gästeführern. Der Termin um 11 Uhr ist dabei in Zusammenarbeit mit dem Verein für Blinden-und Sehbehinderte Dorsten/Gladbeck speziell für Gäste mit Einschränkungen geplant.
  • Viele DIA-Mitglieder beschenken ihre Kunden mit Schoko-Goldtalern, den „Dorstener Hansestübern“.
  • Im Alten Rathaus lädt die Dorstener Künstlerin Doris Gerhard ein, ihre Ausstellung „Und er bewegt sich doch“ zum Thema „HanseArt-Works 2018 – Future City“ zu besuchen. Die Ausstellung ist eingebettet in das Projekt „Bilder wandern durchs Quartier“ in Kooperation mit Karlheinz Strötzel.
  • Die Mercaden nehmen erstmalig aktiv am „Tag der Hanse“ teil. Ausstellungen vom Verein für Orts-und Heimatkunde und dem Bildungszentrum Nies sind dort bereits zu sehen. Interessante Hintergrundinformationen zum Schiffbau in Dorsten und dem Lippeverlauf durch die Jahrhunderte werden dort gegeben, das 6,5 Meter lange Beiboot der „Dorstener Aak“, der „Dorstener Flieger“, liegt bereits in den Mercaden „vor Anker“.
  • Kinder werden zum Basteln von kleinen Holzschiffchen eingeladen.
  • In Kooperation mit der Volkshochschule historische Schiffsmodelle präsentiert.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten Das schreckte viele Bürger auf: Im Dorstener Süden und in den benachbarten Städten war seit Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden des Freitags ein Feuerschein am Himmel zu sehen. Ein Großbrand war aber nicht der Grund dafür.mehr...

Rhade Der genaue Verlauf der neuen Erdgasleitung von Heiden nach Dorsten steht noch nicht fest. Einen bevorzugten Korridor hat Open Grid aber gefunden.mehr...

Dorsten Dort, wo sich Kanal und Lippe fast küssen, wo der Blick gleiten kann über den Strom des Wassers und sich in den vielen Bäumen verliert, bevor er in die Ferne schweift, dort sollen sich bald die Dorstener treffen können, in einem Pavillon, der Kunst- und Bauwerk ist zugleich.mehr...

Wulfen Die Wittenbrinkschule muss schöner werden, befanden Lehrer und Kinder und packten an. Das Prunkstück ist an einem ungewöhnlichen Ort zu finden.mehr...

Dorsten Uwe Kähler steht an der Spitze einer Bewegung gegen den Neubau des Kreishauses in Recklinghausen. Der Dorstener strebt einen Bürgerentscheid an und bekommt viel Zuspruch.mehr...

Dorsten Nach mehreren Schicksalsschlägen fasst Verena Weimann einen Entschluss: Die junge Lehrerin stellt sich einer riesigen sportlichen Herausforderung, um Spenden für die Krebshilfe zu sammeln.mehr...