Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Delegation unterwegs nach Rybnik

DORSTEN/RYBNIK Mit einer in diesem Jahr nur kleinen Abordnung reist der Dorstener Freundeskreis Rybnik heute nach Polen. Grund dafür: Der ungünstige Termin, den die polnischen Partner vorgegeben haben.

In den vergangenen Jahren war es bekanntlich so, dass abwechselnd über Fronleichnam oder Christi Himmelfahrt entweder Dorsten-Tage in Rybnik oder Rybnik-Tage in Dorsten stattgefunden haben. „Diesmal wollte Rybnik aber keine Extra-Dorsten-Tage veranstalten, sondern hat uns zum Patronatsfest eingeladen“, erläutert Dr. Hans-Joachim Thelen, der Vorsitzender des Freundeskreises. Bei diesem Stadtfest kommen auch die Vertreter der übrigen zwölf Rybniker Partnerstädte zusammen, unter anderem aus Newtownabbey und Bedburg Hau. Mit einigen wenigen Mitgliedern des Freundeskreises, von Politik und Verwaltung macht sich heute auch die Showtanzformation der TSG Dorsten auf den Weg nach Polen. „Für alle anderen Vereine, die wir angesprochen haben, lag der Termin zu schlecht, viele Mitglieder hätten keinen Urlaub bekommen“, so Dr. Thelen. „Das wäre bei einem Wochenende mit Brückentag anders gewesen, dafür hatten wir schon feste Zusagen.“

Rybniktage wie gehabt in Dorsten Nichtsdestotrotz will der Dorstener Freundeskreis daran festhalten, die Rybnik-Tage wie gehabt in Dorsten zu veranstalten. Dr. Thelen will sich in Rybnik dafür stark machen, dass es im Jahr 2010 auch wieder ein reines Dorstener Kulturfestival in der polnischen Partnerstadt geben wird. Auf die Fahrtteilnehmer kommt bis Sonntag dennoch ein umfangreiches Programm zu: Die Tanzshowgarde absolviert mehrere Auftritte auf der Open-Air-Marktplatzbühne, die Mitglieder des Freundeskreises sorgen dafür, dass die Festgäste mit Westfälischen Reibekuchen versorgt werden. Weiter gibt es eine Stadtrundfahrt, eine Treffen mit den europäischen Vereinen sowie mehrere Ausstellungs- und Konzertbesuche..

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Großalarm bei der Feuerwehr

Brand in Autowerkstatt geht glimpflich aus

Wulfen Zu einem Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr kam es am Montagnachmittag im Wulfener Gewerbegebiet Köhl. Die Rauchsäule war schon von weitem zu sehen.mehr...

Dorsten War es ein Wolf, der am Samstagabend nahe der Hervester Lippebrücke über die Straße lief? Die Dorstenerin Katharina Grote ist sich sicher, dass sie einen Wolf gesehen hat.mehr...

Schwerer Unfall in Dorsten

Schermbeckerin erliegt ihren Verletzungen

Feldmark Eine traurige Mitteilung machte am Montag die Pressestelle der Polizei: Die 57-jährige Schermbeckerin, die am Donnerstag (15.2.) auf dem Rewe-Parkplatz an der Händelstraße angefahren worden ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen.mehr...

Landestreffen in Dorsten

So ist das Leben als Kleinwüchsige

Dorsten Das Landestreffen für kleinwüchsige Menschen findet nächsten Samstag in Dorsten statt. Die 16-jährige Julia spielt dort eine wichtige Rolle. Ihre Mutter hatte Dorsten als Veranstaltungsort empfohlen.mehr...

Hervest Das Rondell Am Holzplatz ist gerade aufgemöbelt worden und schon stehen dort wieder Autos. Denn die Parkplatzsituation ist prekär. Doch das wird nicht so bleiben. „Wir werden an der westlichen Bebauung Stellplätze ausweisen, ansonsten ist das Rondell verkehrsberuhigter Bereich.“ Bisweilen stehen Autos sogar auf den frisch angelegten Rabatten. mehr...

Dorsten Wie ein Storch im Salat stolziert ein besonders schönes Meister-Adebar-Exemplar seit dem Wochenende durch den Hervester Bruch. Einem unserer Leser gelang ein Schnappschuss von dem Prachtkerl. Oder ist es ein Prachtweib? Nichts Genaues weiß man.mehr...