Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fast ein Jahr nach dem Großbrand soll der Olymp Sportpark neu gebaut werden. Die Pläne sind fertig, Baufirmen und Handwerker stehen parat, aber eine Hürde muss noch genommen werden.

Dorsten

, 06.07.2018

In dem provisorischen Büro im Quarzhaus an der Kirchhellener Allee haben Herbert Thiel und Martin Göritz zwei Stellwände aufgebaut. Dort sind sie zu sehen, die Entwürfe eines Gelsenkirchener Architekten. Der Olymp Sportpark wird wieder aufgebaut, das haben die beiden Betreiber schon kurz nach dem verheerenden Feuer entschieden. Immer mal wieder kommen Mitglieder vorbei, werfen einen Blick auf die Zeichnungen, stellen Fragen. Vor allem eine: „Wann geht es endlich los?“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden