Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holzpellets brauchen Namen

DORSTEN Wenn´s nach den Fünftklässlern der Gesamtschule Schermbeck geht, ist der Name für Holzpellets made in Dorsten schon gefunden: „Woodie“ ist ihr Vorschlag, den sie auf bunt gemalten Bildern und gebastelten Kartons präsentieren.

Holzpellets brauchen Namen

Die Woodies sind gefällig, doch Oliver Miß hofft auf weitere Beiträge zur Namensgebung der Holzpellets made in Dorsten.

Vor wenigen Wochen hatte der Recyclingpark Fürst Leopold, An der Wienbecke, auf dem die größte Produktionsanlage für Holzpellets in NRW entsteht, einen Schulwettbewerb ausgeschrieben: „Wir suchen einen griffigen Namen für unser 100 Prozent natürliches Produkt“, wirbt Projektleiter Oliver Miß um kreative Schülerideen. Eine Jury wird aus allen Einsendungen den Sieger ermitteln. In großen Schriftzügen werde der gekürte Name dann auf Gebäuden, LKW und Briefbögen prangen, prophezeit Oliver Miß: „Der Name wird in die Welt getragen, denn wir haben auch Niederlassungen in Kanada und den USA.“ Doch nicht nur große Ehre, auch handfeste Preise gibt´s zu gewinnen: Als Siegerprämie winken 1 000 Euro, dem 2. Platzierten 500 Euro, dann geht´s in 100-Euro-Sprüngen bis zum 6. Preis hinab.

Resonanz ist ein bisschen dürftig

Mit der bisherigen Resonanz ist Projektleiter Miß noch nicht zufrieden: „Woodie“ sei sicherlich ein pfiffiger Name, könne aber durchaus noch einige Wettbewerbskonkurrenten vertragen. Bis zum Ende der Sommerferien haben kreative Köpfe noch Zeit, ihre Ideen mit werbewirksamen Slogans einzuschicken, so wie es die Schermbecker Gesamtschüler schon gemacht haben: „Feuer ist nicht mehr teuer!“ oder die verlockende Aufforderung vom gemalten „Woodie“: „Verheiz mich!“  

Rückfragen: Recyclingpark Fürst Leopold GmbH, Tel. (02362) 79607-0 » www.holzpark-dorsten.de

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Prozess um versuchten Mord in Dorsten

Pärchen wollte 17-Jährige umbringen

Dorsten/Essen Einem Dorstener Pärchen (20 und 27) wird ab 26. Februar der Prozess gemacht. Die beiden sind wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Sie sollen eine 17-Jährige mit einem Messer attackiert haben.mehr...

Dorsten Zum ersten Mal hat ein Anwohner in Dorsten eine Tempo-Messtafel gekauft. Sie mahnt nun dauerhaft Raser vor seiner Haustür. Die Gründe erklärt der Familienvater im Video. Das Beispiel könnte Schule machen, hofft der Bürgermeister.mehr...

Hardt Die Kinder der Pestalozzischule haben sich am Dienstag bis nach Afrika getrommelt. Der Trommelzauber war zu Gast an der Grundschule. DJ Dr. Fofo nahm die Kinder dabei mit auf eine Fantasiereise. Viele Fotos und ein Video gibt es bei uns. mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

Viele Erkältete in Hausarztpraxen

Mehr Grippepatienten als vor einigen Wochen

Dorsten In Büros und Schulklassen schnieft und hustet es in allen Ecken – es ist Erkältungszeit. Und auch an Grippe sind in den vergangenen Wochen einige Dorstener erkrankt.mehr...

Dorsten Die Buslinie SB 26 von Barkenberg nach Marl ist auch gleichzeitig die Buslinie SB 27 von Marl nach Herten. Ein Fahrzeug, zwei Routen. Das hat Folgen für die Fahrgäste. Am Dienstag mussten viele Fahrgäste fast eine Stunde in der Kälte ausharren.mehr...