Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LKW-Unfall A31: Ein Toter, eine schwer Verletzte

DORSTEN Einen Toten und eine schwer Verletzte gab es heute gegen 7:50 Uhr auf der Autobahn 31 zwischen den Anschlussstellen Gescher und Legden in Richtung Emden. In den Unfall verwickelt war die 34-jährige Fahrerin der Autobahnmeisterei Dorsten.

LKW-Unfall A31: Ein Toter, eine schwer Verletzte

Nachdem der LKW den Besenwagen aus dem Weg gerammt hatte, kam er selbst von der Fahrbahn ab, überschlug sich und ging in Flammen auf.

 Laut Auskunft der Polizei befuhr ein Lastwagenfahrer aus Cloppenburg  die Autobahn in Richtung Emden. Auf dem Seitenstreifen vor ihm befand sich eine 34-jährige Fahrerin eines Besenwagens der Autobahnmeisterei Dorsten. Dieser Besenwagen wurde durch einen großen Absicherungsanhänger abgesichert.

 Der Fahrer des mit Fleisch beladenen Lasters aus Cloppenburg kam dann aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf den Seitenstreifen und prallte ungebremst auf den Besenwegen. Die Arbeitsmaschine wurde über die Schutzplanke nach rechts in den Böschungsbereich katapultiert, wo sie auf der linken Seiten stark beschädigt liegen blieb.

Lastwagen überschlug sich

Der Cloppenburger Laster kam auch nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich im Böschungsbereich und blieb auf dem “Kopf“ im Graben, abseits der Autobahn liegen. Der Lastzug ging sofort in Flammen auf. Der Fahrer verstarb in seinem total beschädigten Laster. Der Leichnam konnte erst nach über zwei Stunden aus dem ausgebrannten Laster geborgen werden.

Der Gesamtsachschaden wird auf über 400.000 Euro geschätzt. Die Autobahn 31 bleibt bis auf weiteres gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Gescher abgeleitet und über die Umleitungsstrecke bis zur Anschlussstelle Legden geleitet. Der Verkehr zwischen der Anschlussstelle Gescher und der Unfallstelle wird begleitet von der Polizei zurückgeleitet. Kurz nach dem Unfall hielten Zeugen einen Laster an, der zwei Feuerlöscher sichtbar dabei hatte.

Strafanzeige gegen anderen Fahrer

Die Zeugen forderten den Fahrer auf, den Lastzug vorne zu löschen, um auch nach dem Fahrer zu sehen. Der Fahrer lehnte dieses Ansinnen ab mit der Begründung, er brauche seine Feuerlöscher vielleicht mal selber und fuhr anschließend davon, ohne geholfen zu haben. Gegen den Fahrer wurde eine Strafanzeige erstattet.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten Patricia und André sind das „Traumpaar 2018“. Sie konnten sich in der spannenden Abstimmung unter den Lesern der Dorstener Zeitung durchsetzen. Nun starten die Hochzeitsvorbereitungen.mehr...

Autos für das Dorstener Ordnungsamt

Fahrzeuge in Polizei-Optik fahren bald durch die Stadt

Dorsten Die Stadtverwaltung Dorsten hat insgesamt 40.000 Euro für zwei nagelneue Opel-Kombis ausgegeben. Die Autos erinnern äußerlich sehr an die Einsatzfahrzeuge der Polizei. Und das ist auch so gewollt.mehr...

Großalarm bei der Feuerwehr

Brand in Autowerkstatt geht glimpflich aus

Wulfen Zu einem Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr kam es am Montagnachmittag im Wulfener Gewerbegebiet Köhl. Die Rauchsäule war schon von weitem zu sehen.mehr...

Dorsten War es ein Wolf, der am Samstagabend nahe der Hervester Lippebrücke über die Straße lief? Die Dorstenerin Katharina Grote ist sich sicher, dass sie einen Wolf gesehen hat.mehr...

Schwerer Unfall in Dorsten

Schermbeckerin erliegt ihren Verletzungen

Feldmark Eine traurige Mitteilung machte am Montag die Pressestelle der Polizei: Die 57-jährige Schermbeckerin, die am Donnerstag (15.2.) auf dem Rewe-Parkplatz an der Händelstraße angefahren worden ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen.mehr...

Landestreffen in Dorsten

So ist das Leben als Kleinwüchsige

Dorsten Das Landestreffen für kleinwüchsige Menschen findet nächsten Samstag in Dorsten statt. Die 16-jährige Julia spielt dort eine wichtige Rolle. Ihre Mutter hatte Dorsten als Veranstaltungsort empfohlen.mehr...