Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei fand Drogen und Messer bei Heranwachsenden

Elf Strafverfahren wegen Verstößen gegen Betäubungsmittel- und Waffengesetz

Es waren die Früchte eigener Ermittlungen, aber auch die Hinweise von Schermbeckern an ihren Bezirksdienstbeamten, die mehrere Dinslakener Kriminalbeamte und Zivilfahnder am frühen Mittwochabend ernteten. Nachdem sie sich an einigen Abenden auf die Lauer gelegt hatten, griffen sie direkt an zwei Orten zu.

Schermbeck

14.06.2018
Polizei fand Drogen und Messer bei Heranwachsenden

© Symbolfoto: Polizei

An der Maximilian-Kolbe-Schule kontrollierten sie zehn Personen. Bei den Jugendlichen und Heranwachsenden im Alter von 17 bis 23 Jahren aus Schermbeck, Wesel und Dorsten stellten die Beamten verschiedene Arten von Drogen, verschreibungspflichtige Medikamente und Pfefferspray sicher.

Auch bei der Kontrolle einer siebenköpfigen Personengruppe im Alter von 16 bis 21 Jahren am Mühlenteich fanden die Ermittler ebenfalls Drogen und verschreibungspflichtige Medikamente.

Die Besonderheit laut Polizeibericht: Die Heranwachsenden hatten nicht nur Drogen dabei, sondern auch zwei Messer und ein Schlagwerkzeug. Insgesamt leitete die Kripo in elf Fällen Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz ein.