Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reife Leistung beim Erdbeerfest

KIRCHHELLEN Erdbeerkuchen, Vanilleeis mit Erdbeeren, Erdbeerwaffeln – auf dem Hof Schmücker drehte sich am Sonntag alles um die süße rote Frucht.

Reife Leistung beim Erdbeerfest

Erdbeeren, so weit das Auge reichte: Der Hof Schmücker tischte seinen Besuchern die fruchtig-frischen Beeren in rauen Mengen auf.

Tausende Besucher strömten auf den Hof und ließen es sich bei strahlendem Sonnenschein richtig gut gehen. Während sich die Kinder von verschiedenen Attraktionen wie dem Karussell, dem Ponyreiten, der Hüpfburg und der „Erdbeerclownfrau Peppina“ begeistern ließen, gingen es die Erwachsenen lieber ruhiger an. Im Hintergrund spielte Vollblutmusiker Franck Kade K. Jazz und Boogie zur Unterhaltung, und an den Tischen unter den Sonnenschirmen war Erholung angesagt. 

Bewaffnet mit allerlei Leckereien rund um die rote Beere hieß es: Genießen in vollen Zügen! Um das möglich zu machen, waren auf dem Feld und auf dem Hof 80 Mitarbeiter im Dauereinsatz. Frisch gepflückte Erdbeeren, heißer Kaffee, Eis, Bowle und was darf es sonst noch sein?

Hummelvolk auf Bestäubungstour

Schließlich steckt jede Menge Arbeit dahinter, bis es schließlich den frischen Kuchen auf dem Teller gibt. Neben den Pflückern auf dem Feld hat Schmücker nämlich noch ganz besondere Helfer, die dafür sorgen, dass die Erdbeeren gedeihen. „Wir bestellen für die Zeit um Ostern herum extra gezüchtete Hummeln, denn es gibt ja noch keine Bienen“, erklärte Eberhard Schmücker. „Je Erdbeertunnel sorgt dann ein Hummelvolk dafür, dass die Blüten ganz natürlich bestäubt werden.“ Diese natürliche „Aufzucht“ lässt sich, wenn man ganz genau probiert, auch im Geschmack wiederfinden, zumindest waren die Gäste beim Erdbeerfest davon überzeugt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hervest Das Rondell Am Holzplatz ist gerade aufgemöbelt worden und schon stehen dort wieder Autos. Denn die Parkplatzsituation ist prekär. Doch das wird nicht so bleiben. „Wir werden an der westlichen Bebauung Stellplätze ausweisen, ansonsten ist das Rondell verkehrsberuhigter Bereich.“ Bisweilen stehen Autos sogar auf den frisch angelegten Rabatten. mehr...

Dorsten Wie ein Storch im Salat stolziert ein besonders schönes Meister-Adebar-Exemplar seit dem Wochenende durch den Hervester Bruch. Einem unserer Leser gelang ein Schnappschuss von dem Prachtkerl. Oder ist es ein Prachtweib? Nichts Genaues weiß man.mehr...

Dorsten Herz, Schmerz und dies und das wissen zwei „Amigos“ vortrefflich zu bedienen. In Dorsten feierten die beiden Sänger am Freitag rasenden Erfolg. Das vorwiegend ältere Publikum war hingerissen. mehr...

Video-Blog in der Fastenzeit

40 Tage verzichten - ein Selbstversuch

Dorsten Fasten kann jeder. Unser Autor glaubt das auch. Wobei: Mit Glaube hat das bei ihm nichts zu tun. Es ist eher ein Experiment, ein Selbstversuch. Was passiert mit ihm, wenn er ein wenig anders lebt als sonst? Darüber berichtet er in den nächsten Wochen regelmäßig in einem Video-Blog.mehr...

Bus durchbricht Esszimmer-Wand

Linienbus kracht in Dorstener Einfamilienhaus

Holsterhausen Wilfried Heinrichs war gerade aus dem Haus und auf dem Weg zur Arbeit, seine Frau Uschi saß noch am Küchentisch, als es plötzlich nebenan krachte. Wenige Sekunden später wusste sie: In das Esszimmer der Eheleute war ein Linienbus gekracht.mehr...