Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Türken: Wir feiern auf jeden Fall

DORSTEN Sollten die deutschen Fans am Mittwoch Grund zum Feiern haben, wird ihr Auto-Corso zwischen der Halterner Straße 59 bis 90 über die Glück-Auf-Straße und "Im Harsewinkel" umgeleitet. Denn die Hervester Hauptstraße ist fest in türkischer Hand.

Türken: Wir feiern auf jeden Fall

"Wir machen auf alle Fälle eine Party, ganz gleich, ob wir gewinnen oder verlieren", kündigt Tekin Dagdelen (Foto) an, der Inhaber des Restaurants "Yasemin". Die Kreispolizeibehörde in Recklinghausen hat er überzeugen können, die Halterner Straße im Kernbereich bis zwei Stunden nach dem Spiel zu sperren.

Deutsche Freunde

Damit will Tekin Dagdelen verhindern, dass möglicherweise Fan-Gruppen aneinander geraten, sollte sich bei einem Sieg der Deutschen ein Auto-Korso über die Halterner Straße bewegen. "Es gibt genügend Spinner auf beiden Seiten", sagt er. "Man kann nicht ausschließen, dass sich türkische und deutsche Jugendliche gegenseitig provozieren und es dadurch zu Auseinandersetzungen kommt."

Dennoch möchte Tekin Dagdelen am liebsten mit den Anhängern beider Nationen feiern. "Ich weiß von vielen deutschen Freunden, dass sie nach dem Spiel zu uns zur Halterner Straße kommen werden."

Dorthin also, wo regelmäßig 300 bis 400 türkische Fans die Spiele ihrer Mannschaft verfolgten: in der Teestube, im Pub Okay, im Internet-Cafe und bei Yasemin. Gemeinsam haben sich deren Betreiber dazu entschlossen, heute eine Musikanlage draußen aufzubauen, die nach dem Spiel die Halterner Straße beschallen wird. "Das wird lautstärkemäßig aber im Rahmen bleiben", verspricht er den Anwohnern.

Türkei hat keine Chance

Tekin Dagdelen ist sich sicher, dass für die türkische Mannschaft das Halbfinale Endstation sein wird, zu dramatisch sei die personelle Situation der türkischen Mannschaft. "Dennoch sind wir stolz darauf, dass die Türken so weit gekommen sind."

Gewinnt hingegen die Türkei (und womöglich auch das Endspiel), dann wird in Hervest trotzdem nicht mehr los sein als nach den vergangenen Spieltagen, glaubt Tekin Dagdelen. Denn heute beginnen die Sommerferien: "Da fliegen viele sofort in die Türkei, um dort Urlaub zu machen."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lembeck Zwei Autos sind am frühen Samstagmorgen auf der Rhader Straße in Lembeck frontal zusammengestoßen. Es entstand ein hoher Sachschaden – verletzt wurde aber zum Glück niemand. mehr...

Lembeck Trotz der Dunkelheit ist am Samstagabend ein Rettungshubschrauber in Lembecks Ortsmitte gelandet. Dieser eher ungewöhnliche Rettungseinsatz für einen Hubschrauber wurde notwendig, da der kurz zuvor alarmierte Rettungsdienst dies als beste Transportmöglichkeit für einen schwer verletzten Patienten ansah.mehr...

Video-Blog in der Fastenzeit

40 Tage verzichten - ein Selbstversuch

Dorsten Fasten kann jeder. Unser Autor glaubt das auch. Wobei: Mit Glaube hat das bei ihm nichts zu tun. Es ist eher ein Experiment, ein Selbstversuch. Was passiert mit ihm, wenn er ein wenig anders lebt als sonst? Darüber berichtet er in den nächsten Wochen regelmäßig in einem Video-Blog. Jetzt ist das dritte Video online.mehr...

Dorsten Nadine Mattes leidet an Parkinson. Für jüngere Schicksalsgenossen will die Dorstenerin eine Selbsthilfegruppe gründen. Denn neben den Folgen der Krankheit haben Betroffene leider auch mit Vorurteilen ihrer Mitmenschen zu kämpfen.mehr...

Dorsten 2209 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei 2017 auf Dorstens Straßen, 75 weniger als im Vorjahr. Auffällig: Verletzt wurden viele Radfahrer und Motorradfahrer – so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr. Auch Kinder waren überdurchschnittlich oft an den Unfällen beteiligt. mehr...

Dorsten Im Februar hat die Familie Vortmann schon mit den Pflanzen zu tun, die ab Mai die roten Früchte tragen sollen. Der erfolgreiche Anbau erfordert moderne Technik, Erfahrung und ordentlich Ausdauer. mehr...