Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wahlbezirke werden geändert

SCHERMBECK Eine Modifizierung der Wahlbezirke steht in Schermbeck an. Grund ist eine Änderung des Kommunalwahlgesetzes, das eine möglichst gleiche Einwohnerzahl in den Wahlbezirken anstrebt.

Über folgende Änderungen wird der Wahlausschuss der Gemeinde auf seiner Sitzung in der kommenen Woche befinden:

- Die Häuser Brüner Weg 50 und 56 sowie Malberger Straße 17 bis 25, 30 und 31 werden vom Wahlbezirk 2,0 dem Wahlbezirk 1,1 (Landhotel Voshövel) zugeschlagen.

- Die Häusergruppen Weseler Straße 1 bis 7 und Am Rathaus 1 bis 7 und 2 werden statt im Wahlbezirk 4,0 künftig im Bezirk 7,0 (Maximilian-Kolbe-Schule) wählen.

- Die Anwohner der Straßen Mühlentor, Hogen Mai, Burgstraße, Steintorstraße, Töpfergasse, Wiesenstraße und Zum Bleichwall geben künftig nicht mehr im Bezirk 5,0 sondern im Bezirk 6,0 (auch Maximilian-Kolbe-Schule) ihre Stimme ab.

- Statt im Wahlbezirk 12,0 wählen die Bewohner vom Raiffeisenweg 31, der Freudenbergstraße 67 und 109, der Straße „Im Trog 44 bis 48“ sowie der Straße „Zum dicken Stein“ künftig im Bezirk 9,2 (Gesamtschule).

- Der Wahlbezirk 8,0 (wiederum Maximilian-Kolbe-Schule) wird ergänzt durch die Häusergruppen Kapellenweg 77 bis 121 plus Erweiterung Gewerbegebiet östlich des Kapellenweges (von Bezirk 10,0) sowie durch die Anwohner des Buschkamps und des Grünkamps (vom Bezirk 6,0).

- Zu groß geworden ist der Wahlbezirk 10,0 (Witte Berge/Rüste), weswegen die Bewohner der Schlenke 3 bis 11, Ahornstraße 1 bis 23, 2 bis 52, 56 bis 64 und 66 bis 74 sowie Eschenstraße 1 bis 17 und 2 bis 28 demnächst im Wahlbezirk 11,0 (Gaststätte Nappenfeld) ihre Zettel in die Urnen werfen.

- Um die Gahlener Einwohner südlich der Lippe besser in drei Wahlbezirke einordnen zu können, werden folgende Häuser anderen Bezirken zugeordnet: Haus-Gahlen-Straße 2 bis 14a von 14,0 zu 16,0 (Evangelisches Gemeindehaus), Kirchstraße 71 bis 97a von Bezirk 16,0 auf 15,0 (Gaststätte Zur Mühle), Kirchstraße 125 bis 131 von 15,0 auf 16,0 und Steinbergweg 1 bis 49 und 62 bis 104 von Bezirk 14,0 auf 15,0.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schermbecker züchtet Reptilien

Minisaurier im Wohnzimmer

Schermbeck In Torsten Henkes Wohnzimmer leben in einem großen Terrarium zwölf Reptilien. Einige von ihnen waren schon im Kino zu sehen.mehr...

Förderbescheide übergeben

Ton-Stiftung unterstützt vier Projekte

Schermbeck Förderbescheide für vier Projekte hat Bruno Ketteler, Vorstandsvorsitzender der Ton-Stiftung-Nottenkämper, am Donnerstag übergeben. Dahinter verbergen sich höchst unterschiedliche Vorhaben.mehr...

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...

Schermbeck Stefan Hemmert genoss die steile Karriere vom Bundesbahn-Personalleiter zum Dammer Karnevalsprinz am Sonntag sehr. Begleitet von der lieblichen Jungfrau Axel Terstegen und vom fleißigen Bauern Jörg Terstegen führte der Prinz den neunten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte und von Jens Pannebäcker mit seinem 150 PS starken „Case“-Traktor angeführt wurde.mehr...