Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Rund 150 Ensembles beim Fest der Chöre

Am Samstag gehört die Innenstadt dem Gesang

Dortmund Mehr als 150 Gesangsgruppen sind laut Veranstalter beim zehnten Fest der Chöre am Samstag (2. 6.) dabei. Von 10 Uhr bis in den Abend singen sie an 19 Orten in der Innenstadt.

Am Samstag gehört die Innenstadt dem Gesang

Das Ensemble Chorkenzieher beim Fest der Chöre 2017. Foto: Oliver Schaper

Wer Stimmen hört, muss entweder zum Arzt oder ist beim Fest der Chöre. Am Samstag steigt es zum zehnten Mal in der Innenstadt: Auf 19 Bühnen unter freiem Himmel, in den Stadtkirchen, in Geschäften und an Sing-Haltestellen können Besucher und Passanten zuhören und mitsingen.

Um 10 Uhr ziehen Kinderchöre ins Rathaus, das an diesem Tag zur Kinderbühne umgewidmet ist: Sechs Kita-Chöre singen dort.

Offizieller Beginn um 12 Uhr

Den offiziellen Auftakt macht um 12 Uhr der Kinderchor B der Chorakademie auf der Bühne auf dem Alten Markt. Ab 12.30 Uhr beginnt das Programm auf allen Bühnen.

Sängerinnen und Sänger können auch in diesem Jahr spontane Kurzauftritte an den Sing-Haltestellen geben, die in der gesamten Innenstadt verteilt sind.

Wer in Gemeinschaft bekannte Lieder und Evergreens singen möchte, ist um 17 Uhr herzlich zum offenen Singen mit Winfried Meyer im Rathaus eingeladen.

Das Programm liegt an mehr als 100 Stellen aus und wird auch am Veranstaltungstag an den Bühnen verteilt.

Das Fest der Chöre gehört zum Klangvokal-Musikfestival.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

hzAkrobatische Fitness in Dortmund

Beim Pole Dance ist Körperspannung das A und O

Dortmund Pole Dance hat sich längst aus der verruchten Ecke getanzt. Auch in Dortmund trainieren Frauen - und Männer - ihren Körper an der Stange. Für unsere Serie „So fit ist Dortmund“ haben wir ausprobiert, ob Pole Dance mehr kann als nur sexy.mehr...

hzLegenden des Dortmunder Nachtlebens: Das Thier-Gelände

Dortmunds sehnlichst vermisstes Party-Wohnzimmer

Dortmund Seit dem Sommer 2009 hat Dortmunds Party-Landkarte ein Loch. Die klaffende Wunde, die das Thier-Gelände in der City hinterließ, scheint inzwischen geheilt. Doch bei vielen juckt die Narbe noch heute ab und zu.mehr...

Bürgerdialog in der Boxengasse am Ostwall in Dortmund

Polizei will Dialog mit Rasern und Anwohnern

Dortmund Illegale Rennen, schwere Unfälle - aber noch kein Todesopfer: Raser machen verstärkt die Dortmunder Innenstadt unsicher. Die Polizei verfolgt sie und geht selbst hohe Risiken ein. Anwohnern fordern Repressionen. In der „Boxengasse“ am Ostwall will die Polizei mit ihnen ins Gespräch kommen.mehr...

Dortmund Am Donnerstagabend ist ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto auf dem Hiltropwall mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum geprallt und in seinem Auto eingeklemmt worden. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Der Wall wurde zeitweise gesperrt.mehr...

Virtual Reality Ausstellung im U

Mit neuer Technologie in virtuelle Welten

Dortmund Das Virtual-Reality Projekt „Enter Stage 0“ der Fachhochschule Dortmund (FH) entführt im U mit VR-Brille und Kopfhörern in fremde Welten. Im Medienlabor erforscht die FH neue Möglichkeiten, virtuell Geschichten zu erzählen. Eindrücke aus der virtuellen Welt sind im Video zu sehen.mehr...

Raser nach illegalem Autorennen auf dem Ostwall gestoppt

Gerade 18 geworden - und schon den Führerschein los

Dortmund Gerade 18 geworden - und schon den Führerschein los. So erging es am Dienstagabend einem jungen Dortmunder, der sich ein Autorennen auf dem Ostwall lieferte. Dabei durfte er nicht mal alleine fahren.mehr...