Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB wirbt auf der B1 für Dauerkarten

DORTMUND Seit Mittwoch bestimmt Jürgen Klopp das Erscheinungsbild auf der B1. Der BVB-Trainer prangt auf fünf Riesenplakaten, die an unterschiedlichen Stellen auf der Bundesstraße aufgebaut wurden. Der Grund: Klopp ist Teil einer BVB-Werbekampagne.

/

Neuer Trainer – neue Karte! So lautet das Motto, mit dem Borussia Dortmund erstmals überhaupt für den eigenen Dauerkarten-Verkauf wirbt. Auf den Plakaten weist Jürgen Klopp mit pfiffigen Sprüchen dem Fan den Weg in Richtung Europa bzw. zur BVB-Geschäftsstelle. Borussia Dortmund hofft, auch für die Saison 2008/09 wieder über 50.000 Dauerkarten zu verkaufen.

Die Motive, die von der Werbeagentur "K-werk" umgesetzt wurden, sollen die Vorfreude auf die neue Spielzeit schüren. Und inhaltlich sollen sie auch zum Schmunzeln anregen. "Du erreichst den UEFA-Cup in 1909 Metern", steht zum Beispiel auf einem Plakat auf der B1 in Fahrtrichtung Bochum. Oder die Aufforderung: "Lass Dir Deinen Stammplatz nicht wegnehmen."

Die Idee zu der professionellen Werbeaktion kam von Ticket-Chef Matthias Naversnik. "Wir wollten mit dieser Kampagne einen neuen Weg gehen", sagt er. Nicht, weil Borussia Dortmund nach dem 13. Platz in der Saison 2007/08 damit rechnet, deutlich weniger Dauerkarten zu verkaufen. Sondern vielmehr, um positiv auf sich aufmerksam zu machen. "Jeder Autofahrer, der nach Dortmund oder nur durch Dortmund hindurch fährt, wird unweigerlich auf Borussia Dortmund aufmerksam", erklärt Matthias Naversnik. Was will man mehr?

/

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Natursteinteile hatten sich gelöst

Experte untersucht Westfalentower-Fassade

Dortmund Eine unsachgemäß bediente „Fassadenbefahranlage“ soll für die Fassadenschäden am Westfalentower verantwortlich sein. Natursteinteile hatten sich aus der Hochhaus-Fassade gelöst und waren teilweise heruntergefallen. Eine Gefahr für Mieter oder Passanten schließt der Immobilienbesitzer allerdings aus. mehr...

DORTMUND Ein Unfall auf der B1 hat am Dienstagvormittag für einen langen Stau in Richtung Bochum gesorgt. Kurz hinter der Schnettkerbrücke waren drei Autos und ein Lkw miteinander kollidiert. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich bis zum Hauptfriedhof in Wambel. Inzwischen sind die Straßen wieder frei.mehr...

Dortmund Der Westfalentower an der B1 ist 22 Stockwerke hoch. Seine Fassade besteht aus Natursteinplatten. In den letzten Wochen haben sich Teile gelöst und sind in die Tiefe gestürzt - zum Entsetzen der Nachbarn.mehr...

DORTMUND Ein Dauerthema ist der Streit um ein Durchfahr-Verbot für LKW auf der B1 in Dortmund. 25 Prozent des LKW-Verkehrs könnten damit verdrängt werden. Jetzt wird darum wieder vor Gericht gestritten. Denn die Stadt lehnt ein Durchfahrt-Verbot für Schwerlaster ab – das hat Konsequenzen.mehr...

DORTMUND Es hat gekracht auf der B1: Heute Vormittag ist ein Lkw an der Ampel an der Voßkuhle auf ein Auto aufgefahren. Bis die Unfallstelle geräumt war, kam es auf Dortmunds wichtigster Straße zu Verkehrsbehinderungen.mehr...

Dortmund Es hat gekracht auf der B1: Heute Vormittag ist ein Lkw an der Ampel an der Voßkuhle auf ein Auto aufgefahren. Laut Polizei kommt es zu Verkehrsbehinderungen.mehr...