Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Dortmunderin überfallen und mit Pistole bedroht

Bewaffneter Raubüberfall in der Nordstadt

Dortmund Die Polizei sucht nach einem Raubüberall, der sich am Sonntagmorgen in der Dortmunder Nordstadt ereignet hat, nach Zeugen. In der Leopoldstraße wurde eine 37-Jährige mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt. Die Polizei ermittelt auch wegen des Verdachts der versuchten Vergewaltigung.

Ein bislang unbekannter Mann hat am Sonntagmorgen eine Frau überfallen und ausgeraubt. Auch der Verdacht der versuchten Vergewaltigung steht nach Schilderungen des Opfers im Raum. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Die 37-jährige Dortmunderin hatte am Sonntagmittag mit einer Bekannten eine Polizeiwache aufgesucht und Anzeige erstattet. Demnach soll gegen 7 Uhr ein Mann an der Leopoldstraße in Dortmund sie angegangen, mit einer Pistole bedroht und zu Boden gebracht haben, so die Polizei.

Dort habe er versucht, der Frau die Hose herunter zu ziehen. Es gelang der Frau zwar, nach ihrem Mobiltelefon zu greifen, dieses entriss ihr der Tatverdächtige jedoch.

Zeuge vertrieb den Täter

Glücklicherweise blieb der Vorfall nicht unbemerkt: Ein bislang unbekannter Mann wurde offenbar aus einer Wohnung in der Leopoldstraße heraus Zeuge des Geschehens und forderte den Täter auf, von der Frau abzulassen.

Daraufhin flüchtete der Tatverdächtige mit dem Handy der Frau in unbekannte Richtung.

Beschrieben wird der Mann wie folgt: schwarze Hautfarbe, etwa 1.60 bis 1.65 Meter groß, ca. 20 bis 30 Jahre alt, schlanke Figur, schwarze, kurze Haare, bekleidet war der Unbekannte mit einer dunkel-orangefarbenen Hose und einer grünen Jacke.

Die Dortmunder Polizei sucht nun dringend Zeugen, insbesondere auch den Mann, der durch sein Einschreiten vermutlich Schlimmeres verhindern konnte.

Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise werden unter 0231/ 132 7441 entgegengenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Vor 127 Jahren kam Buffalo Bill nach Dortmund. Das Gastspiel des legendären Wild-West-Helden lockte die halbe Stadt an den Fredenbaum – und die Pferdebahn setzte Sonderwagen ein.mehr...

Dortmund Fast drei Jahre nach dem Tod des Kosmetikartikel-Händlers Ulvi K. aus der Dortmunder Nordstadt ist der Prozess um den Garagenmord am Schwurgericht auf die Zielgerade eingebogen.mehr...

Lagerhalle in der Nordstadt ausgebrannt

Feuerwehr war die ganze Nacht im Einsatz

Dortmund Großeinsatz für die Dortmunder Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag in der Nordstadt. An der Ravensberger Straße brannte eine Lagerhalle völlig aus. Für Aufregung sorgten mehrere Detonationen, die in weiten Teilen des Stadtgebiets zu hören waren.mehr...

Fastenbrechen in einer Nordstadt-Moschee

Nach 16 Stunden ohne Essen wird aufgetischt

Dortmund Dortmundern fällt bei Ramadan in der Regel das Festi Ramazan ein. Unter gläubigen Muslimen gilt das jedoch eher als Volksfest. Sie gehen zum abendlichen Fastenbrechen meist in ihre Moschee in der Nähe, zum Beispiel in die Eyüp Sultan Camii-Moschee in der Nordstadt.mehr...

Nordstadt Die Hofmärkte zwischen Nordmarkt und Hoeschpark locken am Samstag (16. 6.) ab 11 Uhr auch Nordstadt-Unerfahrene an. Und die Veranstalter freuen sich über das rasante Wachstum des außergewöhnlichen Trödels.mehr...

hzYusuf Güclüs Aufstand im Kleingarten

Migrant gegen Ruhestörung durch türkische Hochzeiten

Dortmund Yusuf Güclü ist ein Mustermigrant. Türkischer Abstammung, aber in manchen Dingen deutscher als deutsch. Nicht nur als Kleingärtner. In seinem Garten wächst das Gemüse seit Jahren in geordneten Bahnen - und in seinem Bauch die Wut.mehr...