Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Stickoxid-Werte in Dortmund weiter zu hoch

Daten von 2017 zeigen nur einen geringen Rückgang

Dortmund Die Luftbelastung mit Stickoxid lag in Dortmund an den Messstellen des Landes an der B1 und an der Brackeler Straße in der Nordstadt auch im vergangenen Jahr über dem Grenzwert der EU.

Daten von 2017 zeigen nur einen geringen Rückgang

Qualm dringt aus einem Auspuff (Symbolbild). Foto: dpa

40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft werden als Jahresmittelwert toleriert (EU-Grenzwert), an der Brackeler Straße lag der Wert mit 50 und am Rheinlanddamm mit 47 jeweils ein Mikrogramm niedriger als 2016. An der Messstelle Westfalendamm in Höhe der Heliand-Kirche blieb er mit 43 Mikrogramm konstant.

Diesel vor unsicherer Zukunft

Beim Thema Diesel herrscht dicke Luft

NRW Abgasskandal, Nachrüstungen, drohende Fahrverbote in NRW-Städten. Dieselfahrer sind genervt, in Autohäusern bricht die Nachfrage nach Diesel-Pkw ein. Hat der Dieselmotor überhaupt noch eine Zukunft?mehr...

Weiter offen bleibt, welche Konsequenzen die Stadt aus den aktuellen Daten und der Diskussion um eine Diesel-Fahrverbot zieht. Die Verwaltung verweist darauf, dass mit der Bezirksregierung ein neuer Luftreinhalteplan erarbeitet werden müsse.

Die erneute Forderung der B1-Initiative nach einem ganztägigen Durchfahrtsverbot für Lkw auf der B1 hat die Verwaltung jüngst abgelehnt – mit Hinweis auf die Prognose eines Gutachters, dass die Stickoxid-Belastung deutlich sinken werde. 2017 war das allerdings noch nicht spürbar.

„Die Stadt muss jetzt handeln“, fordert auch Gerhard Schubert von der B1-Initiative. Er hat im Dezember Klage gegen die Stadt in Sachen Fahrverbot eingereicht.

Marginaler Rückgang bei den Stickoxid-Werten erwartet

Das städtische Umweltamt ermittelt über die Landesmessstellen hinaus eigene Werte, die meist zu hohe Belastung an dicht bebauten Innenstadt-Straßen zeigen.

Abschließende Daten für 2017 gibt es noch nicht. Zu erwarten sei aber hier ein marginaler Rückgang bei den Stickoxid-Werten – der in den nächsten Jahren spürbarer werden soll, so die Stadt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wagen des Arbeiter-Samariter-Bund erfüllt Wünsche

Wünschewagen für todkranke Menschen

Dortmund Sie erfüllen todkranken Menschen den letzten Wunsch im Leben: Der Arbeiter-Samariter-Bund fährt mit zwei Wagen durchs Land und bringt Sterbende noch einmal ans Meer, ins Fußballstadion oder ins Konzert.mehr...

Warnstreik bei der IKK classic in Dortmund

Angestellte fordern 5,5 Prozent mehr Gehalt

Dortmund Die Gewerkschaft der Sozialversicherung rief am Dienstag zum Warnstreik auf. Betroffen war auch der Sitz der IKK classic in Dortmund. Sollte es bei den nächsten Verhandlungen nicht zu einer Einigung kommen, sind weitere Warnstreiks möglich.mehr...

Dortmunder besuchten Partnerstadt Buffalo

Sierau will 40-jährige Verbindung mit US-Stadt ausbauen

Dortmund Eine von Oberbürgermeister Ullrich Sierau angeführte Delegation aus Dortmund hat die US-Partnerstadt Buffalo besucht. Die Städtepartnerschaft besteht seit 40 Jahren – und wurde jetzt bekräftigt. Sierau will den Kontakt ausbauen und hofft, über Buffalo den Elektroautobauer Tesla für Dortmund interessieren zu können.mehr...

Bundesweite Razzia gegen Menschenhändler

Bundespolizei durchsucht Wohngebäude in Körne

Dortmund Bei einer bundesweiten Razzia haben Einsatzkräfte der Bundespolizei am Mittwochmorgen ein Gebäude in Körne durchsucht. Grund der Razzien war der Verdacht auf organisierten Menschenhandel und Zwangsprostitution.mehr...

Vergewaltigung am Kanal: Cousins vor Gericht

Angeklagte äußern sich nicht zu den Vorwürfen

Dortmund Vor dem Landgericht hat am Mittwoch der Prozess um zwei 23-Jährige begonnen, die eine Bekannte am Kanal in Dortmund-Deusen vergewaltigt haben sollen.mehr...

Vermisster Mann wieder aufgetaucht

Polizei findet vermissten Mann aus Dortmund wieder

Dortmund Der vermisste Mann aus Dortmund, der am Dienstagabend verschwunden war, ist wieder aufgetaucht. Eine Polizeistreife hatte den 58-jährigen in Dortmund-Hombruch am Mittwochvormittag unversehrt aufgefunden und zurück ins Pflegeheim gebracht.mehr...