Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Für Käthe

Für Käthe

15000 Fans zitterten auf dem Friedensplatz. 7000 in der Westfalenhalle. Knapp 40 Fans trafen sich gestern auch in Marten zum „Rudelgucken.“

Nico Heinemann (23) hatte wieder eingeladen. Nachbarn, Freunde, Bekannte. Und diesmal auch mich. Zum „Public Viewing“ in ganz besonderer Atmosphäre. Kurz vor halb acht bin ich da. In der „Pilgermann-Arena“ wie das an der Garage angebrachte Banner zeigt. Ein herzliches Hallo in die Runde und schon wird mir das erste Pils in die Hand gedrückt. Innen sind Stehtische und Sitzbänke aufgestellt. Ein Beamer mit Riesenleinwand. Deutschland-Fahnen als Deko. „54, 75, 90, 2010“, hallt es aus den Boxen. Die Stimmung schon jetzt prächtig. „Besser als auf der Süd“, meint einer.

Dann endlich der Anpfiff. „Mensch, der Gomez spielt ja schon wieder“, sagt ein anderer. Kurz danach gleich Entsetzen. Eben jener Gomez schafft es aus zwei Metern nicht, den Ball ins Tor zu bringen. Unfassbar! Genauso wie der Halbzeitstand. Nur 0:0 gegen die „Ösis“. „Wie du richtig Fußball spielst, kannste an den Holländern sehen“, erklärt mir Kley. Nach der Pause zeigt es uns Michael Ballack. Sein Treffer in der 49. Minute bedeutet den Sieg. Den Einzug ins EM-Viertelfinale. Und für Riesen-Jubel im Pilgermannsweg. - cb

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Huckarde Die Geschichte Huckardes ist dank aktiver Heimatforscher ziemlich gut dokumentiert. Doch es gibt eine Informationslücke. Im Rahmer Wald stehen Ruinen, deren Herkunft nicht bekannt ist.mehr...

Fußballverein mit eigenem Bier

Kemminghauser Kicker präsentieren ihr VfL-Pils

Kemminghausen Die Kicker des Fußballvereins VfL Kemminghausen lassen sich in Hagen ihr eigenes Bier brauen. Schon vor der offiziellen Präsentation des VfL-Pils‘ kommt Begeisterung auf.mehr...

Baumfällmaßnahmen der Stadt Dortmund

Kein Beifall, wenn die Kreissäge zum Einsatz kommt

Dortmund Die Kreissäge wird in diesem Jahr in Dortmunds Wäldern seltener zum Einsatz kommen als geplant. Friederike macht’s möglich. Für Forst- und Grünpflegearbeiten der Stadt gelten nämlich eigentlich klare Regeln. Trotzdem kommt es bei Baumfällmaßnahmen immer wieder zu Konflikten mit Bürgern und Naturschützern.mehr...

HOMBRUCH Ein altes Industrie-Ensemble am Rande von Dortmund-Hombruch hat sich in ein Probenzentrum für den Knabenchor der Chorakademie verwandelt. Der Harkortshof bietet jetzt mehr als nur Platz zum Singen.mehr...

Dortmund Die brandschutztechnischen Mängel am Hannibal II in Dortmund-Dorstfeld sind noch gravierender als bisher in der Öffentlichkeit angenommen. Das geht aus einem nicht-öffentlichen Dokument hervor, das unserer Redaktion vorliegt.mehr...

Schoko-Hasen von Pott au Chocolat

So entsteht Kakao-Kunst im Kaiserstraßenviertel

Dortmund Schokolade hier, Schokolade dort. Im „Pott au Chocolat“ entstehen die Süßigkeiten in Handarbeit. Dabei ist die Herstellung mehr als nur Kakao und Zucker. Wir haben die Entstehung eines Schokohasens mal begleitet.mehr...