Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Betonmischer auf A45 umgekippt

Lkw verliert Diesel und Beton

Dortmund Ein Betonmischer ist am Donnerstagmittag auf der A45 in Richtung Frankfurt kurz vor dem Kreuz Witten umgekippt. Dabei hat er sowohl Diesel als auch Beton verloren. Die Autobahn war zeitweise gesperrt. In der Folge gab es außerdem mindestens zwei Auffahrunfälle.

Lkw verliert Diesel und Beton

Der ausgelaufene Diesel wurde von der Feuerwehr mit Bindemittel aufgenommen. Foto: Helmutz Kaczmarek

Ein Betonmischer ist am Donnerstagmittag gegen 12.30 Uhr auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt vor dem Kreuz Witten auf die Seite gekippt. Durch den Alleinunfall haben sich Diesel und Beton auf die Fahrbahn ergossen, gibt die Polizei an. Die A45 musste in Fahrtrichtung Frankfurt vollständig gesperrt werden. Die Polizei rechnet damit, dass die Sperrung bis etwa 17.30 Uhr bestehen bleibt.

Nach Angaben der Polizei ist die Ursache des Unfalls vermutlich ein Reifen, der während der Fahrt geplatzt ist. Der Fahrer des Betonmischers sei nach dem Unfall ansprechbar gewesen, sei aber von der Feuerwehr aus dem Betonmischer befreit worden. Eingeklemmt sei der Fahrer zwar nicht gewesen, nach Angaben der Feuerwehr musste der Mann dennoch mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Langer Stau führte zu Folgeunfällen

In der Folge des Unfalls hat sich auf der A45 in langer Stau gebildet. In diesem Stau sei es ebenfalls zu mindestens zwei Auffahrunfällen gekommen, gibt die Polizei an. Bei einem der Unfälle ist auch eine Person verletzt worden. Zur schwere der Verletzung lagen der Polizei am Donnerstagnachmittag keine Angaben vor.

Gegen 14.30 Uhr sei die Autobahn soweit freigeräumt gewesen, dass zumindest der aufgestaute Verkehr abfließen konnte. Für den weiteren Verkehr blieb die A45 jedoch gesperrt. Nachfolgende Autos wurden von der A45 abgeleitet, um weitere Aufräumarbeiten an der Unfallstelle zu ermöglichen, teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit. Erst gegen 20.30 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SuS Hörde möchte Sportplatz gerne modernisieren

Beim Sportplatz am Schallacker fehlt die Planungssicherheit

Hörde Eine der traditionsreichsten Sportanlagen in Hörde steht vor einer ungewissen Zukunft. Auf dem Platz von SuS Hörde an der Straße Am Schallacker ist die Situation so verworren wie nirgendwo sonst.mehr...

Dortmunder Witwe verklagte Steinmetz wegen Grabstein

Grab ihres Mannes war Witwe nicht schwarz genug

Dortmund/Castrop-Rauxel Weil einer Witwe aus Dortmund das prunkvolle Grab ihres Mannes in Castrop-Rauxel nicht schwarz genug war, wollte sie ihr Geld zurück und verklagte den Steinmetz.mehr...

Stadt räumt illegale Unterkunft im Dortmunder Westen

Mutmaßliches „Matratzenlager“ war von Kakerlaken befallen

Dortmund Viel zu viele Menschen auf engem Raum. Dazu Müll und Schrottautos. Lange herrschten chaotische Zustände in einer illegalen Unterkunft an der Westerfilder Straße. Nun zog die Stadt Dortmund die Reißleine und räumte das Gelände.mehr...

A2 nach Verkehrsunfall teilweise gesperrt

Eine Spur der A2 in Richtung Dortmund bleibt gesperrt

Dortmund Nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen war die A2 in Richtung Dortmund zeitweise komplett gesperrt. Inzwischen sind alle bis auf eine Spur wieder freigegeben. Die Arbeiten dauern aber an. Ein Auto war von hinten in einen Tanklaster gefahren.mehr...

Sperrungen auf der B1 wegen Bauarbeiten

In zwei Nächten streckenweise nur eine Fahrspur

Dormund Auf der B1 wird es in den Nächten von Donnerstag auf Freitag und von Freitag auf Samstag eng. In Fahrtrichtung Bochum wird die Fahrbahn erneuert. Dafür werden streckenweise Fahrspuren gesperrt.mehr...