Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Polizei erwischt Motorradfahrer bei Rennen

Motorradfahrer dürfen jetzt zu Fuß gehen

Dortmund Ohne Rücksicht auf andere werden Dortmunds Straßen immer wieder als persönliche Rennstrecken missbraucht. Zwei ganz besonders motivierte Motorradfahrer schafften es am Montagabend zu einer „Glanzleistung“.

Zwei ganz besonders motivierte Motorradfahrer schafften es dann am Montagabend (7. 5.) zu einer „Glanzleistung“. Auf dem Hohen Wall in Fahrtrichtung Hilltrupwall fuhren sie gegen 19.25 Uhr auf eine bereits mehrere Sekunden Rotlicht zeigende Ampel zu (Josephstraße / Grafenhof).

Ungefähr 20 Meter vor der Ampel kam den beiden offenkundig ein "Geistesblitz". Sie beschleunigten mit voll ausgedrehten Motoren ihre Zweiräder und fuhren über die rote Ampel. Mit maximaler Beschleunigung lieferten sie sich dann ein Rennen, nur um dann kurze Zeit später wieder anzuhalten.

Manipulierte Abgasanlagen

Anscheinend noch berauscht von dieser Tat, bemerkten sie den Streifenwagen hinter ihnen nicht. Pech, denn jetzt folgte eine ausführliche Kontrolle. Es stellte sich heraus, dass beide ihre Abgasanlage manipuliert hatten, damit auch jeder über die Grenzen von Dortmund hinaus ihr Treiben akustisch wahrnehmen kann.

Die Führerscheine und beide Motorräder wurden beschlagnahmt. Anzeigen wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens sowie des Rotlichtverstoßes und dem Erlöschen der Betriebserlaubnis folgen.

Motorrad-Unfälle auf Phoenix West am Wochenende

Unfall möglicherweise Ende eines illegalen Rennens

Dortmund Bei zwei Verkehrsunfällen auf Phoenix West verletzen sich am Wochenende drei Motorradfahrer schwer. In einem Fall muss die Polizei nun auch Hinweisen nachgehen, wonach der Unfall des Ende eines illegalen Rennens gewesen sein könnte.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Beschwerden über DHL in Dortmund

Wenn der Paketbote weder klingelt noch schreibt

DORTMUND Der Ärger über nicht zugestellte Pakete ist ein Dauerthema. Jüngstes Beispiel: Mehr als 100 Pakete, die innerhalb eines Tages in einer DHL-Postfiliale in der Dortmunder Innenstadt aufliefen. Seit Jahren steigt die Zahl der Kunden-Beschwerden. Bei DHL ist man sich sicher: Das eigene System funktioniert gut.mehr...

hzBVB investiert in Signal Iduna Park

Die Borussia macht ihr Wohnzimmer schick

Dortmund Borussia Dortmund steckt in diesem Sommer wieder viel Geld in sein Stadion: insgesamt 4,5 Millionen Euro. Der Signal Iduna Park bekommt mehr Plätze, modernere Toiletten und einen neuen Rasen. Ein Bauprojekt ist zurzeit besonders auffällig.mehr...

Raser in der Dortmunder Innenstadt

Schutz vor Lärm und Rasern: Wall nachts nur einspurig?

Dortmund Am Tag der Verkehrssicherheit kommen Polizei, Tuner und Anwohner in der „Boxengasse“ am Ostwall ins Gespräch. Unterschiedliche Interessen prallen aufeinander. Raser kommen im Gespräch nicht gut weg. In einer Frage sind sich alle einig.mehr...

Lagerhalle in der Nordstadt ausgebrannt

Feuerwehr war die ganze Nacht im Einsatz

Dortmund Großeinsatz für die Dortmunder Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag in der Nordstadt. An der Ravensberger Straße brannte eine Lagerhalle völlig aus. Für Aufregung sorgten mehrere Detonationen, die in weiten Teilen des Stadtgebiets zu hören waren.mehr...

Feuer bei Amazon in Dortmund

Brennende Fritteuse löst Alarm aus

Dortmund Im Amazon-Logistikzentrum in Dortmund hat es am Samstagmorgen gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, war eine Fritteuse in Brand geraten. Eine Person kam ins Krankenhaus. Die Schicht bei Amazon wurde unterbrochen.mehr...

Dortmund Der Dortmunder Michael Kruska ist am Sonntag dabei, wenn die deutsche Nationalmannschaft in Moskau ihr erstes Spiel bei der Fußballweltmeisterschaft 2018 gegen Mexiko bestreitet. Der 50-Jährige begleitet „Die Mannschaft“ zu ihren Spielen auf der ganzen Welt. Auf Heimspiele aber verzichtet er meistens – aus einem ganz bestimmten Grund.mehr...