Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Diebstähle mit Kinderwagen bei Ikea

Mutmaßliche Ikea-Diebe schweigen vor Gericht

Dortmund Ein präparierter Kinderwagen und ein riesiger Schaden: Monatelang soll ein Vater aus Gelsenkirchen mit seinen drei Söhnen und seinem Schwiegersohn bei Ikea in Dortmund und Duisburg auf Diebestour gegangen sein. Seit Dienstag steht die Familie in Essen vor Gericht.

Werkzeug, Bettwäsche, Gardinen, Babyphones und Pfannen: Wenn die Anklage stimmt, dann war die Familie zwischen Juni 2016 und Januar 2017 praktisch täglich auf Diebestour. Entweder bei Ikea in Dortmund oder bei Ikea in Duisburg.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Angeklagten die Möbelhäuser jedesmal mit einem Kinderwagen betreten haben, der mit Kabelbindern so verstärkt war, dass damit auch größere Lasten transportiert werden konnten. Teilweise sollen sie an einem einzigen Tag bis zu sechs Mal die Kasse passiert haben, ohne zu bezahlen.

Waren auf Bestellung geklaut

Die einzelnen Aufgaben sollen dabei perfekt aufeinander abgestimmt worden sein. Einer war der Fahrer, andere trugen die Ware zusammen und deponierten sie an unauffälligen Stellen, der letzte schob sie schließlich mit dem Kinderwagen nach draußen.

Der Gesamtschaden soll sich auf rund 350.000 Euro belaufen. Laut Anklage wurden die Waren entweder direkt auf Bestellung geklaut oder später auf Flohmärkten und über das Internet verkauft. Als Lager sollen Garagen in Gelsenkirchen gedient haben.

Nach Streit packte einer aus

Die Angeklagten waren im Januar 2017 aufgefallen und festgenommen worden. Zum Prozessauftakt haben alle zu den Vorwürfen geschwiegen.

Dass der Kinderwagen-Trick überhaupt aufgefallen ist, soll mit einer Familienfehde zusammenhängen. Nach einem Streit soll ein weiteres Familienmitglied zur Polizei gegangen und ausgepackt haben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Städtevergleich sieht Ruhrgebietsstädte weit hinten

In Dortmund lässt es sich (angeblich) schlecht leben

Dortmund Eine vom ZDF präsentierte Deutschland-Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos vergleicht die Lebensverhältnisse in Deutschland in 53 Kategorien – von Wirtschaft und Sicherheit bis zu Natur und Gesundheit. Es ist eine weitere Städterangliste, bei der die Tücken im Detail liegen.mehr...

Unbeschwerte Stimmung auf dem Jahrmarkt „Once upon a time“

Eine Zeitreise in unterschiedliche Epochen

Dortmund Tausende sind am Wochenende über den Jahrmarkt „Once upon a time“ geschlendert und haben dabei Herrschaften in historischen Kostümen und das Pferdekarussell der Schaustellerfamilie Schleifer bewundert. Manche Betreiber haben es aber trotzdem schwer.mehr...

Gründerin von „Rose & Abbot“ und „Alexis & Sophie“

Dortmunderin verkauft vegane Pflegeprodukte in den USA

Dortmund Jennifer Douglas aus Dortmund hat sich mit veganen Pflegeprodukten selbstständig gemacht. Über die Plattform „Rose & Abbot“ bietet sie individuelle vegane Kosmetik an. Ihre nächste Idee trägt den Namen „Alexis & Sophie“und wird sie dahin führen, wo andere Urlaub machen und Schönheit eine ganz große Rolle spielt.mehr...

Theaterstück „Drugland“ im Theater im Depot

Theater im Land der Drogen

Dortmund Das Theaterstück „Drugland“ wird Ende Mai im Theater im Depot aufgeführt. Regisseur Stefan Herrmann thematisiert die offene Drogenszene im öffentlichen Raum, Schauplatz des Stücks ist der Kölner Neumarkt. Im Ensemble spielen drogenabhängige Laienschauspieler mit.mehr...

Dortmunder Tresen-Film-Festival startet im Juni

Fußball-Kneipen werden zu kleinen Kinos

Dortmund Aus den Fußball-Kneipen in Dortmunds Innenstadt werden Anfang Juni wieder kleine Kinosäle. Das Tresen-Film-Festival will die fußballfreie Zeit zwischen Bundesliga und Weltmeisterschaft mit ein wenig Filmkultur überbrücken: An fünf Tagen können Besucher gut 50 Kurzfilme sehen - und einen Sieger küren.mehr...

Mountainbiker rasen in Höchsten über Privatweg

Beliebtem Privatweg droht Schließung

Höchsten Es ist wohl der letzte Versuch, einen Privatweg offen zu halten, den die Bürger schon seit vielen Jahrzehnten nutzen. Jetzt sind die am Zuge, die für eine mögliche Schließung verantwortlich sind.mehr...