Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Exhibitionist entblößt sich vor Mädchen

Polizei sucht Wiederholungstäter

Dortmund Schon am vergangenen Freitag soll sich auf einem Friedhof an der Straße am Gottesacker in Dortmund-Wambel ein Mann vor zwei Mädchen entblößt haben. Und das nicht zum ersten Mal.

Zwei Freundinnen (13 und 15 aus Dortmund) sind am Freitag (13. April) um 7.45 Uhr auf dem Friedhofsgelände am Gottesacker unterwegs gewesen – vom Eingang am Rennweg aus in Richtung des Krematoriums. Auf dem Weg sahen sie plötzlich einen Mann, der dort mit offener Hose stand und sein Glied berührte.

Anschließend ejakulierte er den ersten Zeugenangaben zufolge auf den Boden und ging davon. Die beiden Mädchen sind sich sicher, dass es sich bei dem Mann um einen Wiederholungstäter handelt, weil sie eben diesen bereits vor etwa einem Jahr, am Morgen des 11. Mai 2017, auf dem Friedhof gesehen haben.

Der Mann ist etwa 40 Jahre alt mit gepflegter Erscheinung

Damals sahen sie ihn bei derselben Handlung und erstatteten Anzeige. Die Ermittlungen wurden erfolglos eingestellt.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, ca. 40 Jahre alt, gepflegte Erscheinung, pummelige Statur mit Bauchansatz, braune kurze Haare, brauner Bart an den Wangen und um das Kinn (ca. 1 cm lang). Er war am Freitag mit einem weißen Kapuzenpulli sowie einer dunklen Jeanshose bekleidet.

Die Polizei fragt: Können Sie weitere Angaben zu dem Mann machen? Dann melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter Tel. (0231) 1327441.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Polizeieinsatz: Raub am Stadtgarten

Dieb reißt 81-Jähriger die Kette vom Hals

DORTMUND An der Haltestelle Stadtgarten hat am Samstag ein mutmaßlicher Räuber versucht, einer Dortmunderin die Halskette zu entreißen - das gelang nicht. Kurz darauf versuchte er es ein zweites Mal bei einer Seniorin.mehr...

Integrationsbeauftrage in der JVA Dortmund

Integration ist im Haftalltag nicht immer einfach

Dortmund In der JVA treffen viele verschiedene Kulturen aufeinander. Da kann es auch mal zu Reibereien kommen. Das stellt den Arbeitsalltag der Bediensteten vor viele Herausforderungen, gerade in Sachen Integration. Aber es gibt Menschen, die da helfen.mehr...

Dortmunder Ballett tanzt Dantes „Göttliche Komödie“

Ballett lädt ein zum Tanz durch die Hölle

DORTMUND Dantes „Göttliche Komödie“ inspiriert seit 700 Jahren Künstler aller Sparten. Auch der Dortmunder Ballettchef Xin Peng Wang folgt dieser Faszination und inszeniert das Werk in drei Teilen, beginnend mit „Inferno“. Aber wie lässt sich ein so mächtiges, wortgewaltiges Werk in Tanz übersetzen?mehr...

Fahrdienst auf dem Hauptfriedhof

Friedhofs-Mobil muss wieder auf den Prüfstand

Dortmund Alle zwei Jahre muss die Stadt Dortmund das Geld für einen Senioren-Transportdienst auf dem Hauptfriedhof zusammenkratzen. Das Angebot ist so gut, dass es unbefristet weiterlaufen sollte.mehr...

Offene Ateliers in Dortmund mit vielfältigem Angebot

177 Künstler und Galerien präsentieren sich

Dortmund Anlässlich der Veranstaltung Offene Ateliers Dortmund öffnen die Kreativ- und Kunstschaffenden der Stadt Dortmund an zwei Wochenenden im Juni ihre Türen und ermöglichen Einblicke hinter die Kulissen.mehr...

Unfalldaten werden mit „ProDigi“ digital erhoben

Die Unfallaufnahme der Polizei wird digital

Dortmund Im Rahmen des landesweiten Projekts „ProDigi“ sichert die Polizei nach schweren Unfällen digitale Fahrzeugspuren. Dortmund ist als Pilotstandort dabei. Die Daten, die ein Auto speichert, sind zahlreich.mehr...