Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rheinische Straße

DORTMUND xxx

Nach Abschluss des Stadtbahnbaus beginnt jetzt Oberflächen-gestaltung an der Dorstfelder Brücke – Baustelle bis Januar 2009 Seit dem 28. April quert die Stadtbahn die City in Ost-West-Richtung unter der Erde. Damit ist der Stadtbahnbau auf dieser Strecke abgeschlossen und der Weg frei für den Rückbau provisorischer Einbauten sowie die endgültige Gestaltung an der Oberfläche. Nach dem Baustart an der Weißenburger Straße und der Hamburger Straße vor wenigen Tagen geht es am kommenden Montag, 16. Juni 2008, auch im Westen an der Dorstfelder Brücke los.

Zunächst werden die nicht mehr benötigten Gleise sowie eine während der Bauzeit notwendige Hilfsbrücke ausgebaut, die im Mittelbereich der Rheinischen Straße in Höhe der Annenstraße liegt. Um die Beeinträchtigungen während der Bauzeit so gering wie möglich zu halten und eine Vollsperrung der Rheinischen Straße zu vermeiden, erfolgt dies in zwei Abschnitten, wobei der Verkehr jeweils um die Baustelle herumgeführt wird.

Im nächsten Schritt wird der Straßenzug neu gestaltet. Er erhält beidseitig Rad- und Gehwege sowie Mittelinseln, damit Fußgängerinnen und Fußgänger die Straße gefahrlos überqueren können. Verkehrlich wird zunächst der stadtauswärts führende Verkehr auf der Rheinischen Straße über die Spur des Gegenverkehrs umgeleitet. Diese Phase wird voraussichtlich bis Mitte August abgeschlossen sein.

Anschließend wird dann ab Ende August der stadteinwärts führende Verkehr auf der Rheinischen Straße ebenfalls über die Spur des Gegenverkehrs umgeleitet. Im Zuge dieser Umleitung ist es auch notwendig, die Annenstraße im nördlichen Abschnitt zu sperren. Die Zufahrt zum Sparkassen-Parkplatz wird dann über die Adlerstraße gewährleistet. Sämtliche Rückbau- und Straßenneumaßnahmen werden dann bis Mitte Januar 2009 abgeschlossen sein.

Die Anwohnerinnen und Anwohner werden ihre Ziele im Baustellenbereich immer erreichen können. Sie werden zusätzlich per Hauswurfsendungen über anstehende Beeinträchtigungen informiert.

Das Stadtbahnbauamt bittet auch im Namen der beteiligten Baufirmen um Verständnis für eventuelle Beeinträchtigungen durch der Bauarbeiten. Alle Beteiligten bemühen sich, sie so gering wie möglich zu halten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Update 11:58 - 21 Menschen bei Schulbusunfall in Dortmund verletzt

Schulbus kracht gegen Hauswand - Asselner Hellweg wieder frei

DORTMUND Ein Schulbus mit 38 Kindern und zwei Lehrern der Bach-Grundschule aus Wickede ist in Dortmund-Asseln mit mehreren Fahrzeugen kollidiert und letztlich gegen eine Hauswand gekracht. Rund 21 Menschen sind verletzt, ein Kind sogar schwer. Der Asselner Hellweg ist inzwischen wieder befahrbar.mehr...

Dortmund Aus Fernost kommt eine neue Geschäftsidee nach Dortmund geschwappt: Miet-Drahtesel, die man nach Gebrauch per App überall abstellen kann. In Bayern hat das schon für Ärger gesorgt.mehr...

Fotoprojekt über Selbstständigkeit im Alter

Fotografin sucht 100-Jährige, die noch alleine wohnen

DORTMUND Es gibt viele von ihnen, aber man hört und sieht sie selten: Menschen, die auch im hohen Alter noch selbstbestimmt und allein ihren Alltag meistern. Magdalena Stengel sucht diese Menschen – für ein besonderes Fotoprojekt.mehr...

Cyberkriminalität in Dortmund

Experten geben Tipps, wie man sich schützen kann

Dortmund 523 Fälle von Cyberkriminalität wurden 2017 in Dortmund bekannt. Die Dunkelziffer liegt höher. Der Schaden ist oft immens. Doch man kann sich schützen.mehr...

Sperrung am Wambeler Tunnel

Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der B236

Dortmund Bei einem Unfall mit einem Lkw im Wambeler Tunnel wurden am Dienstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt. Ein Teil der B236 in Richtung Lünen war zeitweise gesperrt. Schon ab der B1 standen Autofahrer im Stau.mehr...

Comedy-Nachwuchs aus Dortmund

Zwölfjähriger ohne Lampenfieber auf der Bühne

Aplerbeck Wo andere Angst haben, bleibt Jannis Petersmann aus Dortmund locker. Der zwölfjährige Nachwuchs-Comedian feiert erste Erfolge auf der Bühne und lernt Lektionen.mehr...