Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Massenschlägerei mit Messern am Rande der Osterkirmes

Schläge und Stiche am Eberplatz - zwei Männer schwer verletzt

DORTMUND Am Rande der Osterkirmes auf dem Eberplatz ist es am Dienstagabend zu einer Massenschlägerei gekommen. Vier Männer wurden verletzt, zwei davon schwer. Es waren auch Messer im Spiel.

Schläge und Stiche am Eberplatz - zwei Männer schwer verletzt

Der Festplatz an der Eberstraße (links oben), auf dem derzeit die Osterkirmes läuft. Rechts: das Naturkundemuseum. Foto: Oskar Neubauer (Archivbild)

Nach ersten Informationen der Polizei kam es gegen 18.55 Uhr zu der Auseinandersetzung. Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens erkannten laut Polizei auf der Osterkirmes einen Störenfried wieder. Der junge Mann verhielt sich in den vergangenen Tagen mehrfach auffällig und erhielt bereits einen Platzverweis. Also sprachen sie ihn an und verwiesen ihn des Geländes.

Wenig später rannte eine fünfköpfige Gruppe, augenscheinlich Begleiter des jungen Mannes, auf die Sicherheitsleute zu. Ohne Vorankündigung schlugen sie laut Polizei auf die beiden Mitarbeiter ein. Darüber hinaus sprühten sie mit Pfefferspray in Richtung der Sicherheitsleute.

Zwei Männer schwer verletzt

Das erkannte eine weitere Gruppe junger Männer. Sie kamen den beiden leicht verletzten Sicherheitsleuten (24 und 34) zu Hilfe. In einer anschließenden Auseinandersetzung setzten die Täter aus der erstgenannten Gruppe Messer ein. Wenig später ging ein 20-jähriger Essener mit einer Stichwunde zu Boden.

Während sich die Sicherheitsleute um den Verletzten kümmerten, verlagerte sich die Schlägerei in Richtung Münsterstraße. Hier wurde ein 20-Jähriger (ebenfalls aus Essen) durch einen Messerstich verletzt.

Die mutmaßliche Tätergruppe flüchtete anschließend vom Tatort, konnte jedoch wenig später von der Polizei in einem Hinterhof gestellt werden.

Die beiden Schwerverletzten wurden in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Für beide Männer besteht laut Polizei keine Lebensgefahr.

Die fünf Männer im Alter von 17 bis 24 Jahren wurden festgenommen.

15-Jährige am Bahnhof in Hörde erstochen

Streit zwischen zwei Mädchen endet in Messerstecherei

Dortmund Auf dem Parkdeck am Bahnhof in Dortmund-Hörde ist am Freitagabend ein 15-jähriges Mädchen erstochen worden. Rettungskräfte hatten das Opfer vor Ort noch wiederbelebt, doch die Jugendliche starb im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen Mordes. mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nägel im Sand und verdächtige Flüssigkeit

Feuerwehr sperrt Spielplatz in Bövinghausen

BÖVINGHAUSEN Zwei alarmierende Funde haben am Montag für die Sperrung eines Spielplatzes im Dortmunder Stadtteil Bövinghausen gesorgt. Kinder hatten im Sand mehr als zehn Nägel gefunden. Eine noch beunruhigendere Entdeckung rief dann eine Spezialeinheit der Feuerwehr auf den Plan.mehr...

hzLegenden des Dortmunder Nachtlebens: Holiday und Keller

Dortmunds verschwundener Party-Keller

DORTMUND Hier rappte Neven Subotic, hier rockte Mick Jagger: Über 60 Jahre lang war das Untergeschoss der Geschwister-Scholl-Straße 24 die Heimat von legendären Diskos wie dem Keller und dem Holiday. Doch die Geschichte eines der ältesten Feier-Standorte Dortmunds endete mit einem Streit.mehr...

Die Stadt hat das Festi Ramazan genehmigt

Festi Ramazan findet unter Auflagen statt

Dortmund Die Zelte und die Lärmschutzwand aus 51 Containern stehen schon. Jetzt steht fest: Das Festi Ramazan kann ab Dienstag (22. Mai) stattfinden. Die Stadt hat am Freitag die Genehmigung für das knapp vierwöchige Festival zum muslimischen Fastenmonat Ramadan erteilt. Mit einem streng gesetzten Rahmen.mehr...

hzRestaurant-Check: Das „Nonna Concetta“

Echt Italienisch im Klinikviertel

Dortmund Seit zehn Jahren ist das „Nonna Concetta“ schon am Platz. In den letzten Monaten hat das Lokal im Klinikviertel für viel Gesprächsstoff gesorgt – als Schauplatz der TV-Sendung „Rosins Restaurants“. Wir haben uns vor Ort umgehört und die Trattoria für unseren Restaurant-Check getestet.mehr...

Schlag gegen Drogenhandel in Dortmund

Über ein Kilo Drogen und Bargeld sichergestellt

Dortmund Zivilfahnder der Polizei haben am Dienstag in der nördlichen Dortmunder Innenstadt einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Anschließend durchsuchten sie eine Wohnung in der Bremer Straße – mit Erfolg.mehr...

Schüler beim Deutschlandfinale der Roboter-Olympiade

Dortmunder und ihre Roboter qualifizieren sich für Passau

Dortmund „Food Matters – Essen zählt“: Präzisionsackerbau, Lebensmittelverwertung und -transport. Das sind die weltweiten Aufgaben bei der Roboter-Olympiade. Zwei Dortmunder Teams haben sie erfolgreich gemeistert. In Passau treten sie nun im Deutschlandfinale an.mehr...