Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Synode stimmt gegen Fusion der ev. Kirchenkreise

DORTMUND Niederlage für die Leitung der ev. Kirche in Dortmund und Lünen. Ihr Vorhaben, die bisherigen vier Kirchenkreise zu einem einzigen zusammenzuschließen, ist zunächst gescheitert: Die Synode „Dortmund-Mitte-Nordost“ votierte am Montag gegen die Fusion. Bei zwei Enthaltungen stimmten 69 „Parlamentarier“ dagegen, nur 13 dafür.

Synode stimmt gegen Fusion der ev. Kirchenkreise

Jürgen Lembke, Vorstandschef der Vereinigten Kirchenkreise, ist mit seinen Fusionsplänen gescheitert.

Vergeblich hatte der Vorstandsvorsitzende der Vereinigten Kirchenkreise, Jürgen Lembke, die Anwesenden ermutigt, trotz aller Bedenken für den Grundsatzbeschluss zu stimmen. „Wir haben eine historische Chance.“ Dagegen hielt Karl-Heinz Krumme, Presbyter der Scharnhorster Schalom-Gemeinde: „Ich halte das Ziel für absolut richtig. Nur der Weg dahin hat die Gefahr des Überrumpels.“

Die Kritik bezog sich vor allem auf den Zeitpunkt der Fusion (bis 2012) und damit verbunden auf die „nicht handhabbare Größe“ von dann 235 000 Mitgliedern im neuen Groß-Kirchenkreis. Neun Gemeinden hatten im Vorfeld schriftlich ihre Bedenken geäußert – unter anderem zu ungeklärten Leitungsfragen, ungelösten kirchenrechtliche Fragen und zu der Absicherung der hohen Standards der Jugendarbeit, der Kirchenmusik und der Frauenarbeit.

Neue Konzepte

Jetzt sollen möglichst schnell neue Konzepte erarbeitet werden. Die Synode Dortmund-Mitte-Nordost schlug vor, zunächst zwei Kirchenkreise im Verbandsgebiet zu gründen.

Weiter beschloss die Synode ein verstärktes Engagement im Bereich Umweltmanagement. Der Kirchenkreis will sich an der Aktion „Grüner Hahn“ der Evangelischen Kirche von Westfalen (EkvW) beteiligen. Dabei sollen kirchliche Gebäude in Dortmund auf ihren Energieverbrauch und ihre Umweltverträglichkeit hin überprüft und gegebenenfalls Maßnahmen zur Optimierung eingeleitet werden. Im Januar 2009 soll das Umweltmanagement in den Gemeinden beginnen. Zur Umsetzung der notwendigen Maßnahmen hat der Kirchenkreis Preisgelder in Höhe von 30.000, 20.000 und 10.000 Euro ausgelobt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Mehrere Personen sind am späten Sonntagabend in der Dortmunder Nordstadt aneinandergeraten. Erst fielen Schüsse - dann kam es zur Auseinandersetzung. Die Beteiligten benutzen gleich mehrere Waffen. mehr...

DORTMUND Zwei Vorstellungen des Dortmunder Theaters mussten am Sonntagabend unterbrochen werden: Der Feueralarm schrillte, die Zuschauer mussten raus. Besonders die Besucher des Stückes „Biedermann und die Brandstifter“ konnten in dem Moment kaum die Bühnenhandlung von der Realität unterscheiden.mehr...

Einbrüche in Keller in der Nordstadt

Einbrecher erbeutet Staubsauger – und wird festgenommen

Dortmund In der Nacht zu Sonntag stieg ein Einbrecher gleich in zwei Keller in der Nordstadt ein. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den Einbrecher und meldete ihn der Polizei. Daraufhin erwischten die Beamten den Täter auf frischer Tat.mehr...

Zwei neue Messen in den Westfalenhallen

Influencer und Serienstars kommen nach Dortmund

DORTMUND Zwei Messen feiern in diesem Jahr Premiere in den Westfalenhallen. Bei der einen geht‘s ums Aussehen, bei der anderen um Comics, Serien und Filme. Zu beiden kommen viele Stars.mehr...

Kontrollen gegen Raser-Szene in Dortmund

60-Jähriger mit 172 bei erlaubten 100 km/h gemessen

Dortmund Im Kampf gegen die Raser-Szene hat die Polizei am Wochenende Autos in Dortmund kontrolliert. Rund 70 Fahrzeuge wurden technisch überprüft, über 150 wurden mit überhöhter Geschwindigkeit angehalten. Den Rekord hält ein 60-Jähriger.mehr...

Dortmund Mit einem besonders dreisten Trick ist ein Dieb in Huckarde vorgegangen: In einem Kiosk gab er erst vor, einen Schokoriegel kaufen zu wollen. Danach klaute er skrupellos das Geld.mehr...