Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Bauarbeiten für Berswordt-Quartier haben begonnen

Vivawest übernimmt 222 neue Wohnungen im Kreuzviertel

Dortmund Die Bauarbeiten für neues Wohnquartier an der Berswordtstraße mit mehr als 580 Wohnungen und Appartements haben begonnen. Inzwischen steht auch fest, wer Vermieter der Wohnungen gleich neben der BVB-Zentrale ist.

Vivawest übernimmt 222 neue Wohnungen im Kreuzviertel

So soll das „Berswordt-Quartier“ aussehen. Foto: MPP Meding Plan + Projekt GmbH

Die Bagger sind schon im Einsatz und bereiten den Boden für eines der größten Wohnungsbau-Projekte in der Innenstadt in den vergangenen Jahren: 222 Mietwohnungen und 365 sogenannte Mikro-Appartements entstehen in insgesamt neun neuen sechs- bis achtgeschossigen Wohnhäusern zwischen Lindemann-, Berswordt- und Wittekindstraße am Rande des Kreuzviertels.

Unter dem Titel „Berswordt-Quartier“ hatte der Hamburger Entwickler Revitals das rund 100 Millionen Euro teure Vorhaben schon Ende 2016 angekündigt. Ab Sommer sollen nun die ersten Gebäude in die Höhe wachsen.

Gespräche mit weiteren Investoren

Derweil kann der Entwickler, der auch mit einem Wohnprojekt am Phoenix-See aktiv ist, bereits einen ersten Vermarktungserfolg verbuchen. Das Wohnungsunternehmen Vivawest, schon jetzt mit 9000 Wohnungen auf dem Dortmunder Markt vertreten, übernimmt die 222 Wohnungen mit Flächen zwischen 53 und 129 Quadratmetern.

Für die 365 Mikro-Appartements führt Revitals derzeit Gespräche. Die Appartements sollen zwischen 25 und 50 Quadratmeter groß sein und teils möbliert, teils unmöbliert angeboten werden

Mit den Wohnhäusern entstehen auf dem Arel gleich hinter der BVB-Geschäftsstelle auch zwei Gewerbeeinheiten mit insgesamt 680 Quadratmetern. 135 Tiefgaragen-Plätze und sieben Außenstellplätze für Pkw sind vorgesehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Siedler in Oespel wehren sich gegen Mehrfamilienhäuser

Bürger-Protest gegen „Riesenklötze“ in Eigenheim-Siedlungen

OESPEL Viele Siedler in Oespel sind aufgewühlt: Zwei alte Siedlungshäuser sollen abgerissen und durch Mehrfamilienhäuser ersetzt werden. Dagegen wehren sie sich nun.mehr...

Dortmund Wir haben zusammen mit Brötchen-Tester und Bäckermeister Maik Wegner die Brötchen von zehn Dortmunder Handwerksbäckereien getestet. Die drei Sieger schnitten in allen Testbereichen sehr gut ab.mehr...

Zuwachs für den Dortmunder Hotelmarkt an der B1

Hotelturm mit 19 Etagen geplant

Dortmund Hoch hinaus gehen die Hotel-Pläne an der Ophoff-Kreuzung zwischen Märkischer Straße und Bundesstraße 1: Auf 19 Etagen soll eines der größten Dortmunder Hotels mit 267 Zimmer entstehen. Eine wichtige Hürde haben die Investoren schon genommen.mehr...

NRW-Ehrenamtskarte für Dortmund soll kommen

Politik einig: Freiwillige Arbeit soll honoriert werden

Dortmund Ab Januar 2019 soll es auch in Dortmund die NRW-Ehrenamtskarte geben, die ehrenamtlich Engagierten Vergünstigungen bietet. Nach längerer Diskussion ist sich die Politik nun doch einig. Und will für Freiwillige sogar über das Landesangebot hinaus etwas drauflegen.mehr...

Mieter klagen über Mängel in Sozialwohnungen

Schimmel, Ratten und defekte Energieanlagen

Benninghofen Wenn öffentlich geförderte Wohnungen mit niedrigen Mieten gebaut werden, ist das erst einmal eine gute Sache. Doch was passiert, wenn es Mängel an den Wohnungen gibt und sich niemand kümmert? Ein solcher Fall spielt sich gerade im Dortmunder Stadtteil Benninghofen ab.mehr...

hzWeltkriegs-Pilot entschuldigt sich für Angriff auf Dortmund

Versöhnungstour 73 Jahre nach Ende des Weltkriegs

Dortmund Am 12. März 1945 war der Australier Laurie Larmer als Bomberpilot am verheerenden Bombenangriff auf Dortmund beteiligt. Jetzt kehrte er mit einem ganz persönlichen Anliegen zurück - und erinnerte so an den Bombenkrieg, der vor genau 75 Jahren begann.mehr...