Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Westfalenhallen

Zehn Gründe für die Messe "Hund & Pferd"

DORTMUND Für Hunde- und Pferdefreunde ist die Messe "Hund & Pferd" der Höhepunkt des Jahres. Vom 13. bis 15. Oktober öffnet der Verband für das Deutsche Hundewesen in den Westfalenhallen 2-8 wieder eine riesige Erlebniswelt mit mehr als 11.000 Hunden und 370 Pferden. Dies sind zehn Gründe, warum sich der Messebesuch lohnt.

Zehn Gründe für die Messe "Hund & Pferd"

Die Messe "Hund & Pferd" kommt Mitte Oktober in die Westfalenhallen.

1. Mehr Vielfalt geht kaum

8001 Hunde aus 255 Rassen reisen aus 34 Ländern an, um Bundessieger zu werden. Hinzu kommen rund 3000 Besucherhunde, die mit gültigem Impfpass willkommen sind. Seriöse Hundezüchter stellen sich an Infoständen vor und erklären an allen drei Tagen, welcher Hund in welche Familie passt. Auch seltene Hunderassen wie der „Staby Houn“, ein friesischer Vorstehhund aus den Niederlanden, sind in den Hallen zu sehen.

2. Faszinierende Pferde

Sabrina, der Schimmel aus den „Bibi und Tina“-Filmen ist der Liebling von vielen Mädchen. Im Pferdeshowprogramm in der Halle 3B tritt Sabrina auf. Für die zehnjährige Hannah aus Dortmund erfüllt sich dort ein Kindertraum: Sie darf mit Sabrina auftreten. Mit allen anderen Kindern posiert Sabrina für Fotos in der Halle 2 vor eine Fotoleinwand.

Und wer genau hinschaut, wird entdecken: Sabrina ist gar keine Stute, sondern ein Vollblut-Araber-Wallach. Er heißt in Wirklichkeit Sarouk und lebt in Kassel. Ganz neu ist das spanische Feria-Dorf in der Halle 2. Mit rassigen spanischen Pferden, Flamencotänzerinnen und Speisen und Getränken aus Iberien bringt das Dorf spanisches Flair in die Hallen.

3. Showprogramm mit Pferden

Die Pferdeshows sind wieder an allen drei Tagen spektakulär und bieten an allen drei Tagen von 10 bis 18 Uhr ein Programm in Abendgala-Qualität.  Ein Höhepunkt sind die neuen Feuershows der Stuntreiter von „Ars Equitandi“, die Auftritte der Camargue-Pferde aus Südfrankreich, die eine Messepremiere feiern, und die Showbilder mit Dülmener Wildpferden, Island-Pferden, Hafflingern und den größten Pferden der Welt, den Shire Horses.

Der 1,85 Meter hohe Shire-Hengst Isaac tritt auch mit einem amerikanischen Shetland-Pony auf, das nur 85 Zentrimeter groß ist. Die Hohe Schule der Dressur sehen die Besucher in der Showarena ebenso wie die beliebte Parade der Pferde und Hunde selber Herkunft oder rasante Kutschfahrten.

4. Kindererlebnis-Welt mit Pferden

Die Halle 2 wird zum Paradies für die jüngsten Pferdefreunde. Rreit- und Voltigierkurse für Kinder sind kostenlos – ebenso wie Fahrten mit der Ponykutsche. Und Tipps von Experten, wo man gute Reitschulen findet, gibt es auch gratis. Dülmener Wildpferde erleben die Kinder hautnah, und bei einer Mähnen-Flecht-Challange in der Halle 3B können sie Preise gewinnen. Auch das Pferdemuseum Münster verteilt  bei Spielen und einem Pferdequiz Gewinne.

 

5. Mitmach-Aktionen für Hund und Mensch

Bei der Messe können Mensch und Hund gemeinsam viel erleben. Die Besucherhunde dürfen allerdings nur mit einem gültigen Impfpass in die Hallen. Beim Mischlingswettbewerb sind alle Hunde willkommen und können auch Preise gewinnen. Am Sonntag von 12 bis 13.30 Uhr treten die vierbeinigen Kandidaten an, die ins Multitalent-Casting kommen wollen. Die  Gesundheits- und Zahnchecks der Tierärzte sind für Besucher ebenfalls kostenlos.

6. Informieren

Der Verband für das Deutsche Hundewesen hat das Vortragsprogramm ausgeweitet und prominente Ausbilder und Pferdeexperten zu Kurzvorträgen  eingeladen. Im Vortragsforum in der Halle 3B   geht es um Themen wie „Akkupunktur in der Tiermedizin“, „Einteilung der Pferde in der Chinesischen Medizin“ oder wie man Muskelprobleme bei Pferden erkennt.

Welcher Hund passt zu mir? Und wo finde ich einen seriösen Züchter? Antworten auf diese Fragen geben die Hundeverbände in der Halle 5. Und bei den Rassepräsentationen stellen Züchter im Fünf-Minuten-Takt Hunde vor und erklären, in was für einer Familie sie sich wohlfühlen. An den Ständen der Hundeverbände bekommen die Besucher auch Adressen von seriösen Züchtern, die gesunde Welpen abgeben.

7. Prominente treffen

Berühmte Pferde- und Hundetrainer sind natürlich auch auf der Messe zu Gast. Außerdem sind diesmal fünf Youtube-Stars und Blogger, unter anderem aus dem Westen-Reiten, mit dabei, die zu Fan-Treffen in der Halle 2 erwartet werden.

8. Shows mit Hunden

Clown Leonid Beljakov vom Circus Roncalli ist mit seiner Comedy-Dog-Show  wieder in der Halle 4 dabei. Um Geschwindigkeit geht es in den Shows der mehrfachen Europa- und Vizeweltmeisterin  im Hunde-Frisbee, Sabine Wolff. Und beim Hundesport Agility rasen die Hunde über den Parcours, der dem bei einem Reit- und Springturnier ähnelt. Auch Rettungshundestaffeln sind wieder dabei und die Meister im Dog-Dancing

 

9. 1000 Bundessieger werden gekürt

Höhepunkte der Bundessieger-Zuchtschau und der Internationalen Hundeausstellung sind am Nachmittag in der Halle 4 die Endausscheidungen der besten Hunde aller Rassen. In den Bewertungsringen in den Hallen 6, 7 und in einem großen beheizten Zelt werden ab 9 Uhr an allen drei Tagen die schönsten Hunde jeder Rasse ermittelt. Und in jeder der 255 Hunderassen werden ein Bundessieger, eine Bundessiegerin, ein Bundesjugendsieger und eine Bundesjugendsiegerin gekürt. Zuzuschauen, wie die internationalen Zuchtrichter bewerten, ist spannend. Und es kommt nicht nur auf Schönheit, sondern auch auf ein freundliches Wesen und Sozialverträglichkeit an.

10. Einkaufen

An den 269 Industrieständen gibt es alles für Hunde und Pferde. In riesiger Auswahl und zu günstigen Messepreisen. Vom Halsband bis zum Föhn und den beliebten Kauartikeln für Hunde, von der Reithose bis zum Hafer-Leckerchen für Pferde. Am Freitag lohnt sich das Einkaufen ab 13 Uhr noch mehr: dann kostet der Eintritt nur noch 10 Euro. Tipp: Karten im Internet kaufen, da sind sie günstiger.

DORTMUND Ob ein Reiter auf acht Pferden, ein sich überschlagendes Feuerauto oder eine Hündin mit gleich 53 Nachkommen - es gab viel zu sehen bei der elften "Hund & Pferd"-Messe in den Westfalenhallen. Wir zeigen die Bilder vom Wochenende und verraten die Termine fürs nächste Jahr.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Die Beauty-Messe Glow ist im Veranstaltungskalender ebenso neu wie die Darts Europameisterschaft. Mitglieder der Kelly Family stehen gleich dreimal im Kalender. Nena, Peter Maffay und Pur sind 2018 auch zu Gast in Dortmund. Eine Übersicht über das Jahresprogramm in den Westfalenhallen.mehr...

DORTMUND Fliegende Männer am Schleuderbrett, Akrobaten am Flaschenzug-Seil, ein Clown am Laternenmast: Das „Feuerwerk der Turnkunst“ in der Westfalenhalle bot viel Neues – auch artistische Nummern, auf die große Zirkusse neidisch sein können. Mit zur Show gehörte auch ein Held der Olympischen Spiele in Rio.mehr...

DORTMUND Eine der erfolgreichsten Nu-Metal-Bands der Welt ist 2018 zurück auf der deutschen Bühne: Limp Bizkit geht im neuen Jahr auf Tour. Sieben Konzerte spielt die US-amerikanische Band in Deutschland. Eins davon in der Westfalenhalle 1. Wir verraten, wann.mehr...

DORTMUND Vor einem Auftritt im Dortmunder Konzerthaus hat der Liedermacher Konstantin Wecker am Mittwoch die Dortmunder Justizvollzugsanstalt besucht - jedoch nicht, um zu singen. Wir haben mit ihm 115 Jahre alten Gefängnis "Lübecker Hof" im Gerichtsviertel gesprochen.mehr...

U-Bahn-Station Kampstraße

37-Jähriger wird Treppe hinuntergetreten

DORTMUND Für einen Dortmunder hat ein Junggesellenabschied mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus geendet. Der 37-Jährige geriet am Samstagabend in der City in einen Streit mit zwei jungen Männern. Einer von ihnen trat ihn schließlich eine Treppe an der U-Bahn-Station Kampstraße hinunter.mehr...

Zur Internationalen Gartenausstellung

Neue Endstation für historische Hansabahn geplant

DORTMUND Bisher ist kurz vor der Franziusstraße Schluss: Weiter fährt die historische Hansabahn vom Nahverkehrsmuseum Bahnhof Mooskamp zurzeit nicht. Zur Internationalen Gartenausstellung 2027 (IGA) könnte sich das ändern. Denn die Gleise verlaufen noch einige Kilometer weiter und könnten genutzt werden.mehr...